DER WACKEN-VORBERICHT 2019

Auch dieses Jahr wird ein Dremu-Team nach Wacken rollen, um sich dort u.a. SLAYER, HELLHAMMER, THE DAMNED, U.F.O., URIAH HEEP, THE ADICTS, QUEENSRYCHE, DIAMOND HEAD, SAXON, CANCER, GRAVE, SKYCLAD, TESTAMENT, ANTHRAX, THE SISTERS OF MERCY, TRIBULATION, UNLEASHED, VAMPIRE, WINDHAND, VENOM INC., BODY COUNT, DARK FUNERAL, DEMONS & WIZARDS, DOWNFALL OF GAIA, GAMA BOMB, GIRLSCHOOL, HAMMERFALL, KROKUS, KVELERTAK, LEGION OF THE DAMNED, LIFE OF AGONY, MESHUGGAH, MICHALE GRAVES, NECROPHOBIC, OPETH, PRIMORDIAL, PRONG, RAGE, ROSE TATTOO, SAVAGE MESSIAH, SWEET, THE CROWN, THE NIGHT FLIGHT ORCHESTRA, VINTAGE CARAVAN und WIEGEDOOD anzugucken.

 

Wacken

 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

HEAVY SENTENCE & AGGRESSIVE PERFECTOR am 21.05.2019 in der ALTEn MEIEREI, KIEL

HEAVY SENTENCE

 

2x die Heavy Metal-Schelle!

Heavy Sentence
https://heavysentence.bandcamp.com/

Nein, ihre Herkunft können HEAVY SENTENCE beim besten Willen nicht verleugnen. Das ist klassischer britischer Metal, haufenweise early-Maiden-Anklänge, mal speedig, dann wieder Midtempo, schön dreckig, aber auch mit einem Händchen für eingängige Melodien. Gesanglich wirds aber rauh und düster, was aber dafür sorgt, dass die Band eben nicht wie ein 08/15-NWOBHM-Abklatsch klingt. Insgesamt eh mal wieder ein schöner Beweis dafür, dass klassischer Heavy Metal auch heutzutage noch cool, dreckig und gut sein kann.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Do. 9.5.: What We Feel + Mister X, 21h Alte Meierei Kiel

Fire and Flames Music präsentiert: Nothing To Lose Tour 2019   Mister X – Grodno Streetpunk What We Feel – Moscow Hardcore     Donnerstag, 9.5.2019 / Alte Meierei (Hornheimer Weg 2, Kiel) Vorher ab 19 Uhr: Antifa-Café zu Antifaschismus in Russland und Weißrussland.     www.fireandflames.com | www.altemeierei.de
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

CITIES OF MARS und HIGH PRIESTESS am 30.04.2019 in der Alten Meierei

CITIES OF MARS_HIGH PRIESTESS

Infernal Crust Brigade presents:

Cities of Mars https://citiesofmars.bandcamp.com/
(doom)

CITIES OF MARS spielen Doom. Eindringlicher, doppelstimmiger Gesang, Breitwandriffs, schleppendes Grundtempo, düstere, packende Melodien, das sind die Zutaten, aus denen das Trio seine Doomsuppe braut. Für die Würze sorgen dann postrockige Ruhe, sludgiges Gedröhne sowie der Mut, auch mal einen progressiven Umweg zum Ziel zu nehmen. Heavy, eingängig, intensiv- CITIES OF MARS sind das alles und noch viel mehr

 



High Priestess https://ripplemusic.bandcamp.com/album/high-priestess
(psychedelic/stoner)

Riffs – breiter als die Reifen an der Karre des Tuning-Typen von nebenan. Gesang – eindringlich und doch entrückter als du nach drei Joints. Melodien – eingängig, aber kein Mist, wie in dem Popsong, den dein nerviger Arbeitskollege immer mitsummt. HIGH PRIESTESS bewegen sich irgendwo zwischen Psychedelic, ein bißchen Grunge, Stoner und Metal. Das wird gern mal ausufernd und driftet in andere Sphären, bevor das nächste Monsterriff sämtliche „Hippie“-Rufer*innen langsam, aber sicher platt walzt.

 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv