FUCKED UP, CHASTITY / 30.01.2019 – Hamburg, Molotow

„FUCKED UP damals in der Meierei, das war wat, oder?“ Aaaargh, Schnauze! Denn: Ich war nicht dabei! Ich weiß nicht mehr, was der Grund war, wahrscheinlich ein eigener Auftritt, aber seit JAHREN warte ich darauf, diese Lücke zu schließen. Einmal war es fast soweit, da sollten sie mit OFF im Hafenklang spielen, mussten aber irgendwie die gesamte Tour absagen. Angesichts von vagen Andeutungen, die Sänger Damian in Interviews gern mal fallen lässt, dass er nämlich gar nicht so gerne toure und das Ganze vielleicht auch mal sein lasse, wurde mir der Kragen doch langsam eng. Aber dann, kurz nach Erscheinen des fünften Albums „Dose Your Dreams“, die Erlösung: FUCKED UP in Hamburch!

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

ANTIPEEWEE, TOXIC WALTZ, REAVERS / 25.01.2019 – Hamburg, Bambi Galore

Dieses Konzert hatte ich erst gar nicht so richtig auf dem Schirm, aber Plattenmagnat und DreMu-Knipser Jan von L macht mich völlig zu Recht darauf aufmerksam, dass heute drei Thrashbands für’n Zehner im Bambi zocken. Und zwar die immer noch frischen Hamburger REAVERS, dazu die mir noch unbekannten TOXIC WALTZ aus München sowie ANTIPEEWEE (Abensberg), deren „Madness Unleashed“-Album eine mitreißende Thrashkeule darstellt. Also hin? Oder doch zu Hause Socken sortieren? 

 

 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

SUPERPLEX, RØTT, SCHERBEN / 12.01.2019 – Kiel, Schaubude

Gespräch am Tresen:

Jan ML: „Heute stinkt es hier wieder besonders nach Pisse.“
Karl-Heinz Stietzel: „Ach? Ich dachte, das wäre so eine Art Parfum?“   

Weitere Beobachtungen mache ich am Merch: RØTT haben natürlich noch nichts aufgenommen, aber von SCHERBEN und SUPERPLEX gibt’s jeweils Tonträger. Beide haben ihr aktuelles Album jeweils in den Versionen Vinyl und Kassette da, eine CD-Version gibt es nicht. Diese Entwicklung ist nicht neu, schon klar, aber ich finde es vor dem Hintergrund interessant, dass eine CD-Variante sich theoretisch ungefähr genauso gut (oder schlecht…) verkauft wie eine LP. Dennoch scheint es mittlerweile klarer Konsens, dass CDs irgendwie das hässliche Entlein der Tonträgerwelt sind. Naja, ich selbst halte es ja genauso.

Vielleicht aber auch wichtiger: Im Publikum sind mehrere junge Punks, die ich bisher noch auf keinem Konzert gesehen habe. Einer hat sich mit Nieten die aussagekräftige Gruppenzugehörigkeit KIELER ASOZIALEN FRONT auffe Lederjacke geballert. Gut.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

GRAVE DIGGER, BURNING WITCHES / 22.01.2019 – Hamburg, Markthalle

Bands, die ihr Ding ohne Kompromisse über Jahrzehnte durchziehen, ernten bei mir ja besonderen Respekt, vor allem wenn sie dabei im Grunde konstant Qualität abliefern. Das ist bei GRAVE DIGGER zweifelsohne der Fall und ich darf hier darauf verweisen, dass der Besitz und der regelmäßige Genuss ALLER Alben dieser Truppe absolut zu empfehlen ist. Die Band beißt sich durch, tourt regelmäßig und weicht stets nur graduell von ihrem charismatischen Stil ab. Manche ihrer Platten fallen vielleicht etwas generisch aus, anderen setzen dann doch auch immer mal überraschende Akzente, zum Beispiel auch das aktuelle Biest „The Living Dead“. Live machen die Wiedergänger jedenfalls immer Spaß, also ist der Trip in die Markthalle klare Heavy Metal Duty.

Grave Digger

Fotos von Olaf "Gassi" Gassan

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv

SCHLEIM-KEIM, GEWALTBEREIT, KELLERASSELN, A9 / 29.12.2018 – Hamburg, Hafenklang

Eine barbarische Punkerparty hatte ich mir von diesem Abend erhofft und genau das auch bekommen! Schon die Zugfahrt zum good old Häfenkläng hat es in sich. Wir schleusen einen Obdachlosen durch die Fahrkartenkontrolle, überstehen eine schikanöse Behandlung durch DB-Sicherheitskräfte und latschen schließlich durch eiskalten Pladderregen vonner Reeperbahn runter. Egal, drinnen ist es schnell warm, die Hütte ist schließlich seit Monaten ausverkauft und man darf sich wundern oder auch nicht, wen man hier so alles trifft, den oder die man schon ewig nicht mehr gesehen hat.


SCHLEIM-KEIM
Fotos von Benjamin Bajramovic

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv