Liebe DIE PARTEI Kiel...

0 Dislike0
...dass man sich im (Kommunal-)Wahlkampf Vorbilder sucht und Inspirationen, aus denen man Stärke schöpfen kann, verstehen wir durchaus. Aber Euer im Wahlkampf eingebrachtes Logo, das uns von Eurer Homepage und diversen Plakaten entgegenkommt, kommt uns dann doch ziemlich bekannt vor, öhem...


Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Mein Lieblings-AC/DC - Zum Tod von Malcolm Young

0 Dislike0
1035x689 20140512 young x1800 1399919238
Angus, Malcom & George

Als ich das erste Mal bewußt AC/DC höre, bin ich vielleicht zehn und zutiefst schockiert. Da ist ein Sänger, der sich wie eine angry old Großmutter anhört und nur schreit. Die Musik empfinde ich als übersteuert (wobei ich das Wort „übersteuert“ mangels Kenne natürlich nicht hätte benutzen können), laut, ätzend, geradezu abstoßend roh aber genau wegen dieser Ausstrahlung eben auch faszinierend. Von Malcolm Youngs Rhythmusgitarre weiß ich nichts, und die heiß gespielten Chuck-Berry-Soli seines Bruders stehen ja ohnehin im Vordergrund des Sound-Orkans (Bei der Bilderflut sieht’s nicht anders aus: Finde mal´n Video, in dem nicht nahezu ausschließlich Angus und der gerade amtierende Sänger zu sehen sind). Wenn ich Kiss, die ich schon länger kenne, höre, halte ich Ace Frehleys markante aber viel harmlosere Sologitarre für den Baß. Ich bin halt zehn und habe keinen Blassen von nichts. Und Kiss werden noch einige Jahre lang meine Alpha-Helden bleiben, aber wenn ich mal ehrlich zu mir bin, muß ich schon damals einräumen, daß AC/DC in mancher Hinsicht die befriedigendere Musik machen.
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv