DreMu-Jahrespoll 2020: DIE LIVEBAND DES JAHRES

2 Dislike0

Die Liveband des Jahres 2020... Nun ja, coronatechnisch war es dann doch etwas lau, aber nichtsdestotrotz haben wir doch ein paar Auftritte genießen können...

Mit deutlichem Abstand zeichnete sich hier die Hamburger Band Yacøpsæ ab. Glückwunsch zum 1. Platz!

Platz 2 teilen sich zwei großartige Bands. Turbostaat & Thundermother. Letztere, die - Hut ab - 2020 einiges gerissen hat und versuchten, bis zum geht nicht mehr Konzerte zu spielen, u.a auf einem umgebauten Feuerwehrtruck, um die Corona-Maßnahmen einzuhalten. Respekt... Ich selbst kam noch einmal in der Pumpe in den Genuss, im Februar '20 Thundermother & Rose Tattoo zu sehen.

Auch den 3. Platz teilen sich wieder zwei Bands - > The Pinpricks und Oitercreme.

Mehrfach wurde auch erwähnt "abgesagt wg corona", "so ziemlich jeder Liveauftritt 2020" und ähnliches und das ist sinnbildgebend für das, was wir uns alle wieder wünschen!! Live Konzerte und das Miteinander in dieser Atmosphäre!

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

DreMu-Jahrespoll 2020: Das BESTE Konzert 2020

3 Dislike0

"Ich glaub, ich war auf keinem ..." oder "Hab keins gesehen." meinen einige Poll – TeilnehmerInnen, ein(e) andere(r) schimpft sogar: "Verarscht mich nicht!"

Warum sollten wir? Denn: trotz abprupter Virus – Bremse fanden 2020 bemerkenswerte, denkwürdige, liebevoll arrangierte und vor allem LAUTE Konzerte statt! (Wer's nicht glaubt, darf gerne auf dieser Site nachlesen... ;-)

Aber? Welches war für Euch fleißige und unerschütterliche KonzertgängerInnen das Beste/Liebste/Tollste?

Den 3. Platz teilen sich gleich mehrere Gigs:

TURBOSTAAT in Hamburg & Berlin

Die PERSISTANCE – Tour mit H20, GORILLA BISCUITS, Street Dogs, Wisdom In Chains, Billy Bio, Cutthroat und Agnostic Front in Hamburg

sowie

die unverwüstlichen Canal – Thrasher MUMMLOX inner Rendsburger T-Stube!

Der 2. Platz geht an einen ziemlich derben Phon – Orkan im Flensburger Hafermarkt: YACÖPSAE, NOWAR, MUDHEAD

Auf dem 1. Platz findet sich ein Ereignis, welches sich eher überraschend "Sieger" nennen darf, denn wer rechnet schon damit, daß ein "Aufwärmer" bzw. "Vorglüher" einer mittlerweile legendären Veranstaltung so hoch bei Euch im Kurs steht ...

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

DreMu-Jahrespoll 2020: DAS BESTE KONZERT, DAS CORONABEDINGT NICHT STATTFAND

3 Dislike0

Was hat 2020 eigentlich am meisten nicht stattgefunden? Wenn man euch fragt, KISS!

So jedenfalls die Antwort mit den meisten Nennungen in der erstmalig vertretenen Kategorie „Das beste Konzert, das coronabedingt nicht stattfand“.

Ein wenig unpräzise ist das als Antwort ja schon, aber hin und wieder wurde immerhin ein „in Hamburg“ angefügt und ich gehe einfach mal pragmatisch davon aus, dass alle, die das geschrieben haben, zu diesem einen Konzert im Nachbarbundesland wollten und kein Konzert in der Medusa oder so geplant war.

 

Die zweitmeisten Nennungen gab es für das von euch ausnahmslos vorbildlich spezifizierte Event PASCOW in der Kieler Pumpe. Ebensoviele Nennungen gab es für IRON MAIDEN (bzw. „MAIDEN“), wobei einmal „Bremen“ als relativ grob eingegrenzter Veranstaltungsort genannt wurde.

 

Ebenfalls großartig wären sicher auch die drittmeistgenannten Konzerte von OZZY OSBOURNE und NEW MODEL ARMY gewesen.

 

Kurz noch ein wehmütiger Blick auf die weiteren Mehrfachnennungen – hier finden sich LOVE A (Hamburg), die QUESTIONS Europa Tour, TURBOSTAAT, SYSTEM OF A DOWN, RUSSIAN CIRCLES, KIEL EXPLODE FESTIVAL, THE SHOCKS (Abschiedskonzert in Hamburg) und JUDAS PRIEST (Dortmund).

 

Seufz...

 

Mal sehen, ob beim nächsten Poll ein Weg an der Kategorie „Das beste gar nicht erst geplante Konzert 2021“ vorbei führt.

 

Bitte bleiben Sie gesund.

 

Ihr JoyBoy

 

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

DreMu-Jahrespoll 2020: Beste Alternative zum Zeitvertreib ohne Konzerte und Festivals

2 Dislike0

Bekanntlich waren die Möglichkeiten der Freizeitgestaltung im vergangenem Jahr stark eingeschränkt und so hat bestimmt der ein oder andere überlegt, wie sich die Zeit bis zum nächsten Konzert oder Festival überbrücken lässt. Dies hat uns dazu bewogen, die Kategorie "Beste Alternative zum Zeitvertreib ohne Konzerte / Festivals" aufzunehmen. Ich drücke uns allen die Daumen, dass es diese Kategorie nur einmal geben wird und wir bald wieder in die Konzerthallen und auf die Festivalwiesen zurückkehren können. 

Bis es soweit ist, hier ein paar Anregungen für die Freizeitgestaltung, die genannt wurden und es nicht in die Top 3 geschafft. haben. Einige von Euch vertreiben sich die Wartezeit auf Konzerte zum Beispiel mit Brettspielen, Konzertstreams schauen, campen oder damit, selbst Musik zu machen und ein Instrument zu lernen. Kinder kriegen wurde auch genannt. Dies ist aber nicht jederManns Sache. (Entschuldigung - ist mir so rausgerutscht.) Herzlichen Glückwunsch an die Eltern von uns Dremus. 

Nun aber zu den Top 3 der beliebtesten Beschäftigungen. Den dritten Platz teilen sich zwei Tätigkeiten, die sich erst auf den zweiten Blick gut ergänzen, und zwar sind dies Kochen und Sport

Auf den zweiten Platz hat es eine Beschäftigung geschafft, die hier nicht überrascht. Es handelt sich hier um das Musik hören. Unterschieden, ob die Musik von Vinyl, CD, Tape oder Streamingdienst kommt, wurde bei der Auswertung nicht. 

Auf den ersten Platz und mit großem Abstand hat es eine Beschäftigung geschafft, die sich auch sehr gut mit anderen Beschäftigungen wie z.B auf der Couch Chips futtern, im Schrevenpark rumlungern oder Sportzigaretten rauchen kombinieren lässt. Schon jemand eine Idee? 

Gewinner in der Besten Alternative zum Zeitvertreib ohne Festivals und Konzerte ist das Alkohol trinken. Dann sag ich mal Prost. Unterschieden, ob nun Bier, Wein, Wodka oder was auch immer getrunken wird, wurde bei der Auswertung nicht. 

Wie eingangs schon geschrieben, hoffe ich für uns alle, dass es diese Kategorie - zumindest aus dem aktuellen Anlass - nur einmal geben wird. Bleibt gesund. 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

DreMu-Jahrespoll 2020: DER BESTE NEWCOMER

3 Dislike0

"Es gab dieses Jahr neue Bands?" war eine Antwort in dieser Kategorie.

Die Antwort kann mit Blick auf die vielzahl an verschiedenen Nennungen nur lauten: "Auf jeden Fall." So war auch das Jahr 2020 wieder gefüllt mit neuen Bands, Künstler*innen und Veröffentlichungen. 

Dabei sind, wie immer, verschiedene Definitionen von "Newcomer" angewandt worden. 

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv