KEEP IT TRUE XXII / 26.04.2019 – Lauda-Königshofen, Tauberfrankenhalle, Tag 1

1 Dislike0

Die Erwartungen der Menschen steigen, gleichzeitig auch ein Egoismus, der darin gipfelt, dass z.B. Ärzte angespuckt oder körperlich bedroht bzw. tatsächlich angegriffen werden. Leider ist das (typisch deutsche?) Gejammer schon lange auch im Heavy Metal und besonders bei Festivalbesucher*innen angekommen. Ich bin ja mit diesem Bericht spät dran und habe bereits diverse Kommentare sowie Reviews gelesen. Meist wird sich gleich am Anfang darüber beschwert, dass man irgendwo zu lange angestanden habe, auf den Pommes zu wenig Majo war oder/und Band XY abgesagt habe. Leute, wir konnten GRANDIOSE Auftritte von SORTILÈGE, ARIA, SACRED RITE, ANTHEM, TRAVELER, SOLSTICE, VICIOUS RUMORS, SABIRE oder den MERK SHELTON TRIBUT sehen, einige Bands davon waren zum ersten Mal in Deutschland, z.T. hatten sie sogar ihr Europalivedebut! Das sollte meiner Meinung nach im Vordergrund stehen, vor allem dann, wenn man über die Hintergründe einer Absage im Grunde lediglich Gerüchte kennt. Negative Aspekte müssen natürlich kritisch betrachtet werden, aber mit der Lupe ein Haar in der Suppe zu suchen, ist echt nicht mein Ding. Der Hauptaugenmerk dieses KIT-Reviews liegt auf den Auftritten der erwähnten Bands. Haters gonna hate…

 

ANTHEM

Killer-Pics von Florian Hille

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

ENFORCER, FINAL CRY / 29.06.2019 – Hamburg, Bambi Galore

2 Dislike0

Das titanische Triple “Diamonds” (2010), “Death By Fire” (2013) und “From Beyond” (2015) stellt eine musikalische Großtat dar, die in dieser komprimierten Form seit den 80ern eigentlich keine Band mehr zu vollbringen in der Lage war. Und auch aus dieser Zeit können eigentlich nur MAIDEN mit „Number Of The Beast“, „Piece Of Mind“ und „Powerslave“ mit einer derart hohen Qualitätsdichte genannt werden.  Übertrieben? Zumindest muss man ENFORCER als die führende Band der NWOTHM sehen, sicher dicht gefolgt von NIGHT DEMON und VISIGOTH, die aber ja bisher nur jeweils zwei Alben draußen haben. Witzigerweise erinnert mich auch die Herangehensweise ENFORCERs beim neuen Album „Zenith“ an die großen Metalbands der Achtziger, denn was haben IRON MAIDEN und JUDAS PRIEST nach „Powerslave“ bzw. „Defenders Of The Faith“ jeweils gemacht? Sie haben ihren Sound erweitert bzw. geöffnet und mit „Turbo“ sowie „Somewhere In Time“ etwas experimentiert. Das hat die Fans zwar zum Teil gehörig vor den Kopf gestoßen (ich selbst war bei VÖ von „Turbo“ am Boden zerstört, haha), aber letztlich gab die Zeit ihnen Recht, für die Entwicklung der genannten Bands waren es letztlich relevante Platten und später kamen mit „Painkiller“ oder „Seventh Son…“ wieder unbestrittene Meisterwerke. ENFORCER wagen mit „Zenith“ Ähnliches, was allerdings in der heutigen Zeit möglicherweise noch mutiger ist, denn erst mal waren PRIEST und MAIDEN riesig und konnten sich zu dieser Zeit so etwas erlauben, zudem ist ja heute die Aufmerksamkeitsspanne der Leute viel geringer – es wird nicht wenige Leute geben, die sich nach „Zenith“ von ENFORCER abwenden. Ich finde das Album sehr gelungen und mag auch die zwei AOR-beeinflussten Songs. Anyway, heute laden die Schweden endlich wieder zur Live-Sause und wir verzichten dafür sogar auf DEMONS & WIZARDS für lau auffer Kieler Woche.

 

Bilder von Jan ML folgen...

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

CANNIBAL CORPSE, VLADIMIR HARKONNEN / 03.07.2019 - Kiel, Pumpe

2 Dislike0

Vincent: Nach über 30 Jahren im Musikgeschäft haben nur wenige Death Metal Bands den Durchhaltewillen und so viel Power wie die Herren von CANNIBAL CORPSE im Blut. Dass die Kannibalen heute in Kiel spielen, sorgte im Vorfeld schon für viel Begeisterung und Aufsehen. Ich habe CORPSE in meinem Leben schon sechsmal live gesehen, in kleinen Clubs oder auf großen Festivals… In den Anfangstagen mit altem Sänger Chris Barnes (Six Feet Under), dann in den 90igern mit dem unverwüstlichen „Corpsegrinder Fisher“, der aktuelle Killer-Mosher.

 

Torsten: Cannibal Corpse in Kiel. Cannibal Corpse? In Kiel?? Ja, Cannibal Corpse in Kiel!!! Irgendwie unglaublich. Und doch wahr! Dieses an Highlights nicht gerade arme Konzertjahr wartet mit einer neuerlichen Großtat auf. Vielleicht DIE amerikanische Death-Metal-Band schlechthin besucht die Pumpe.

 

Doppelbericht von Torsten Matzat und Vincent Heinecke, Fotos von Jan ML folgen.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

DEMONS AND WIZARDS / 29.06.2019 - Kiel, Radio Bob Bühne - Kieler Woche

0 Dislike0
Die Kieler Woche kommt am Samstag auf der Radio Bob Bühne - im Rock Camp - zu ihrem metallischen Höhepunkt, DEMONS AND WIZARDS stehen auf dem Programm. sdd Das heißt Iced-Earth-Gitarrist Jon Schaffer und Blind-Guardian-Sänger und -Urgestein Hansi Kürsch haben sich gemeinsam zusammengetan und die Power Metal Helden von DEMONS AND WIZARDS aus dem Boden gestampft Das Ergebnis kann sich hören lassen, spielen sie doch dieses Jahr auf vielen großen Festivals und sind mit Herzblut bei der Sache.