BLUES PILLS, DeWOLFF / 02.07.2017 – Kiel, Orange Club

4.675

Langsam verliere ich den Überblick darüber, wann, wie oft und wo ich BLUES PILLS bereits gesehen habe. Unermüdlich reist die Band in einer Dauertour rund um den Erdball. Abe eins lässt sich jetzt gleich eingangs sagen: Routine oder gar Bocklosigkeit hat sich bisher nicht eingestellt.
blues pills 02072017 kiel orange club 9 20170722 1033278109
Es mag am heutigen kleineren Rahmen liegen, verglichen mit ihren sonstigen Auftritten ist der Orange Club für die Band ein sehr kleiner Club, aber der ungefilterte Publikumskontakt (keine Absperrung) bewirkt ein eindeutig emotionaleres Konzert. Doch der Reihe nach, denn bereits am Anfang wird ein Ausrufezeichen gesetzt:

dewolff 02072017 kiel orange club 6 20170722 1480642536
Und zwar von dem holländischen Trio DeWOLFF! Es braucht lediglich wenige Momente und die ersten Unterkiefer klappen runter. Meiner ist dabei. HOLY SHIT, wie tight sind die denn! Wie mir erzählt wird, haben die Musiker bereits zusammengespielt, als sie erst ein Durchschnittsalter von ca. 14 Jahren hatten, DeWOLFF existieren auch bereits seit 2007.
dewolff 02072017 kiel orange club 7 20170722 1907087201
Das erklärt aber noch nicht dieses massive Display an Talent. Eine Hammond-Orgel wuchtet schwere Sounds in den Orange Club, die eines Jon Lord würdig wären. Gitarrist/Sänger und Drummer lassen im Verbund mit diesem Orgelking nur so die Funken fliegen. Häufig wird einfach lapidar erwähnt, dass eine Band cool rumgejammt habe. Aber Jam ist ja nicht gleich Jam. Im Falle von DeWOLFF explodiert die Musik regelrecht, wenn diese drei Freaks freidrehen.
dewolff 02072017 kiel orange club 4 20170722 1505972200
Die Gitarre schraubt sich in wilde psychedelische Windungen, bis mir schier das Hirn zu zerplatzen droht. Gesang wird eher spärlich eingesetzt, was in diesem Fall aber kaum auffällt. Eher vermisse ich einen Bassisten, und ich weiß nicht, ob er oder sie klassisch an der Tanke vergessen wurde. Der Sound ist dennoch sehr geil, liegt sicher nicht zuletzt am amtlichen Vintage-Equipment der Band. DeWOLFF habe ich ab jetzt auf dem Schirm!   


blues pills 02072017 kiel orange club 3 20170722 1053988944          blues pills 02072017 kiel orange club 4 20170722 1762238586
Sound ist wohl das einzige Negativkriterium, was sich über den nun folgenden BLUES-PILLS-Auftritt anführen lässt. Wer auf dem ROCK HARD FESTIVAL war, hat die Pillen in einem schon legendär zu nennenden Klanggewand erleben dürfen. Das war einer der besten Livesounds, den ich seit langem gehört habe. Heute ist es lange nicht so differenziert, sondern eher dröhnig laut. Aber Spannung muss sein, es wäre ja auch öde, wenn nun jeder BP-Auftritt perfekt und austauschbar gleich klänge. Man nimmt es Elin Larsson ab, wenn sie noch vor dem ersten Song ein Dankeschön an DeWOLFF schickt (“they were so amazing!”) - Dorian Sorriaux hat sich zum Beispiel den gesamten Gig der Holländer hinter der Bühne stehend angeguckt.
blues pills 02072017 kiel orange club 5 20170722 1919033082
Ab geht es mit “Lady In Gold” und Elin dreht wie immer voll auf, springt herum und strahlt übers ganze Gesicht. Alles wie immer? Nein, die Band scheint diesen direkten Kontakt zu genießen. Immer wieder beugt sich die Sängerin weit nach vorne, fixiert einzelne Konzertbesucher*innen und schmettert ihnen die Textzeilen direkt ins Konterfei. Sorriaux wird sogar lächelnd gesichtet!
blues pills 02072017 kiel orange club 13 20170722 1761241306          blues pills 02072017 kiel orange club 22 20170722 1671211561
Die sonst außer Larsson eher introvertierten Musiker tauen auf, Sorriaux baut schließlich gar ein paar Show-Moves ein und reißt die Riffhand gen Hallendecke. Neupille Rickard Nygren (Hammond-Orgel und zweite Gitarre) wird heute übrigens als Birthdayboy gefeiert. Gleich beim zweiten Stück, “Little Boy Preacher”, variieren BLUES PILLS, jammen ausufernd, als hätten DeWOLFF sie dazu verstärkend animiert.
blues pills 02072017 kiel orange club 17 20170722 1117619379
Es lohnt sich, BLUES PILLS häufiger live zu sehen, allein die drei bisher von mir besuchten Auftritte der “Lady In Gold”-Tour sind recht unterschiedlich gewesen. Und das meine ich nur zum Teil auf die Setlist bezogen, sondern vor allem auf die kreierte Stimmung und die musikalischen Variationen. Eine Konstante ist dagegen – fast ist die Erwähnung überflüssig – die den ganzen Auftritt durchpowernde Elin Larsson.
blues pills 02072017 kiel orange club 25 20170722 1951901974
Statt sich bei ausufernden Instrumentalpassagen mal auszuruhen, schnappt sie sich lieber Rasseln, Schellenkranz und/oder hüpft ausgelassen hippiesk. Bei „Devil Man“ entfaltet sie die ganze Soulpower ihrer Stimme und verzerrt dabei ihre Physiognomie bis zur Unkenntlichkeit. Schön auch das Jefferson-Airplane-Cover „Somebody To Love“, welches wieder toll ankommt. Hammerauftritt, der mit einem Dankeschön und zahlreichen Shakehands in die ersten Reihen beendet wird.
 blues pills 02072017 kiel orange club 11 20170722 2083735238

Am 09.09. übrigens BLUES PILLS für lau auf dem Hamburger Rathausplatz im Rahmen des „Rockspektakels“. Auf dem Ding zocken wohl auch HORISONT und THE VINTAGE CARAVAN, ob am selben Tag, entzieht sich meiner Kenntnis. Hart hingehen, sag ich mal.

Weitere Fotos in der Galerie.
Eingereicht von Philipp

Kommentare   

 
+1 #1 Philipp 2017-07-05 17:34
Fotos folgen - Jan Ml schwitzt noch im DreMu-Entwicklu ngskeller.
Zitieren
 
 
+3 #2 S_K 2017-07-07 20:11
Interessant wie unterschiedlich doch der Sound ausfällt, je nach dem wo Mensch so steht. Ich stand oder besser saß auf der Empore links. Konnte dort sehr gut sehen und der Sound war an der Stelle klasse - klar, nicht zu laut, keine sumpfigen Bässe, alles cool. Jedes einzelne Instrument war sehr gut herauszuhören. Auch wenn ich mich in dem Bereich nicht so auskenne aber wenn es um bluesorientiert en Hardrock geht, ist BLUES PILLS derzeit vermutlich die beste Band unter der Sonne. Und diese Sängerin ist phänomenal - eine Mega-Stimme, ihre moves, die Begeisterung für das was sie und die Band da macht, das war alles der totaler Hammer. Ich hatte schon gedacht es wird gut, aber so heftig?...Never . @Jan ML - Fotos Alter!!
Zitieren
 
 
+3 #3 JanML 2017-07-22 22:27
Die Blues Pills und Dewolff Fotos sind nun auch fertig.
Zitieren
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Login

Wer ist da?

Aktuell sind 185 Gäste und keine Mitglieder online

Keiner