B-S-T, THE HIDDEN SPIRIT, WELTPUNK / 17.01.2020 – Hamburg, Bar 227

10 Dislike13

„Over The Years… Under The Radar“ haben die Hamburger Hardrocker DEVIL’S DAY OFF ihr bisher einziges Album genannt (bald erscheint übrigens der Nachfolger, auf den ich mich schon sehr freue). Dieses Motto passt auch auf die Hamburger Kollegen B-S-T, die bereits seit unfasslichen 25 (!) Jahren im Untergrund wühlen. Der Vergleich kommt mir nicht nur aufgrund der Hamburg-Parallele in den Sinn, sondern auch wegen der krassen Diskrepanz zwischen musikalischer Qualität und dem jeweiligen (eben viel zu geringen) Bekanntheitsgrad. Vielleicht sind manche Bands einfach zu gut für die breite Masse, möglicherweise fallen B-S-T bei einigen Doom Metal Hörer*innen durchs Raster, weil sie deutsche Texte haben, was in diesem Genre eher selten ist. Dass es bei Dremu erst ein Live-Review von B-S-T gibt (Support für PENTAGRAM 2015), ist jedenfalls ein Skandal, der hiermit aus der Welt geschafft oder zumindest relativiert wird – „25 Jahre Hamburg City Doom“ sind ein Anlass, um eine kleine Reisegruppe zusammenzustellen.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

CRYSSIS, FOLL FIES / 09.01.2020 – Kiel, Schaubude

2 Dislike0

Hui, heute Abend bekomme ich mehr als erwartet! Denn tatsächlich locken mich vor allem die Rotzlöffel von FOLL FIES in die Bude, während mir der Name CRYSSIS erst mal gar nichts sagt. Beide Auftritte werden dann aber derart herrlich, dass sich dieser Trip auf’n Donnerstagabend, dem kleinen Freitag, zur Punkrocksause galore entwickelt.

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv

SLAUGHTER MESSIAH, BLACKEVIL, WARLUST, SACRIFIZED / 03.01.2020 – Hamburg, Hafenklang

3 Dislike0

Ein paar Worte nur, schon läuft der Speichel: "Morbid Fire Over Hamburg – A Night of Infernal Mayhem & Death!" Dazu Namen wie SLAUGHTER MESSIAH, BLACKEVIL, WARLUST und SACRIFIZED. Logisch, dass eine Kieler Reisegruppe sich willig auf eine unheilige Fahrt mit der Deutschen Bahn einlässt. Störung!

Eins vorab: Der Kollege Doom Fränk hat in seinem VICTIMS/SVALBARD/THE COLD-Review geschrieben, dass sich das Hafenklang-Programm derart verändert habe, dass er sich nicht mal mehr die dortigen Vorankündigungen anschaue. Liest sich so, als wolle er dem Hafenklang die Relevanz absprechen. Dieser Meinung kann ich mich nicht anschließen. Als wir vorm Laden stehen und die ganzen aktuellen Poster etc. sehen, denke ich mir, dass hier fast täglich, mindestens aber wöchentlich geiler Scheiß spielt. Ich finde es auch etwas seltsam, die Bedeutung eines Ladens derart vom subjektiven Geschmack abhängig zu machen. Es gab bestimmt Jahre in Folge, in denen ich z.B. die Kieler Hansa 48 nicht besucht habe, dennoch bleibt der Schuppen für mich einer der wichtigsten überhaupt.

 

Bilder von Jan ML folgen... 2021 oder so...

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv

TYPHOON MOTOR DUDES, STATE OF VALUE / 25.12.2019 – Kiel, Schaubude

2 Dislike0

Und da ist sie wieder, die Evil-Mölli-Geburtstags- & Weihnachtssause. Immer wieder herrlich und das nicht nur wegen des TMD-Konzertes, sondern auch aufgrund des familiären Charakters, denn zu diesem Termin kommen sie alle. Ich merke das allein schon anhand der Tatsache, dass ich Leute aus allen Bands treffe, in denen ich gespielt habe, nämlich Peter von A.L.D.I., Pete und Martin von BONEHOUSE, Nico und Andi von VLADIMIR HARKONNEN und völlig überraschend auch Gundi von WALLCRAWLER! Wie schön! Und weitere Personen zähle ich gar nicht auf, sonst bestünde dieser Bericht nur aus einer Reihe von Namen. Aber wer nicht da war, darf sich eine entspannte und fröhlich-ausgelassene Stimmung vorstellen. Also happy birthday, Micha!

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv