DreMu-Jahrespoll 2023: BESTE WIEDERVERÖFFENTLICHUNG

1 Dislike0

Braucht es wirklich die x-te Neuauflage eines Albums? Im allgemeinen bestimmt nicht. Erweiterungen der Veröffentlichungen und Erstveröffentlichungen auf einem Medium dürften bei den Meisten jedoch beliebt sein.

Diese Kategorie erhielt insgesamt sehr wenig Antworten. Gern könnt ihr einmal kommentieren, ob euch Wiederveröffentlichungen gar nicht interessieren.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

DreMu-Jahrespoll 2023: DAS ALBUM DES JAHRES

4 Dislike0

Die Flut an Veröffentlichungen läßt nicht nach! 2022 war brutal. Und auch 2023 wurde hart rausgebracht und härter erworben (Vinyl – Preise) - ("ERNTE 23")! Sei es Underground, Mainstream oder alles dazwischen – Kassette, Compact Disc, Schallplatte oder eben auch dieses Strieming (wird dabei etwa geprügelt?) - gekauft/gehört wird, was gefällt! Welches Album hat Euch 2023 gefallen und fasziniert? Wer oder was lief in Dauerschleife? Ihr habt entschieden ...

  ... daß sich gleich VIER Alben den ERSTEN PLATZ teilen!

"Further In Evile" von MARTHE

MARTHE

"Violent Creed of Vengeance" von SMOULDER

SMOULDER

"Dark Parade" von CIRITH UNGOL

CIRITH UNGOL

"Casual Violence" von CONSERVATIVE MILITARY IMAGE

CONSERVATIVE MILITARY IMAGE

 

Herzlich – harte Glückwünsche!!!

Des Weiteren fielen in gierige Hände und Ohren:

 

Kingslayer von Thronehammer,

Mono von Knud Voss,

Her True Nature von The Nest,

Outsider von Night Demon,

Reign of the Reaper von Sorcerer,

Take me Back to Eden von Sleep Token,

Heaven Into Dust von Knife,

We Are Doomned von Bad Affair (R.i.P)

Richtfeuer von Rana,

In Exile von 1476,

Hass im Ärmel von Jack Pott,

Petro Dragonic Apocalypse von King Gizzard & the Lizard Wizard,

Lion & the Cobra von Sinead O' Connor (R.i.P),

Ask von Altin Gün,

Om humdrede ar von Afsky,

Hunger von Maggot Heart,

Demolition Room II von Smoke Blow

oder auch: "Vermutlich das, welches der gefragten Person am besten gefällt."

Dem ist nichts hinzuzufügen.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

DreMu-Jahrespoll 2023: DER PLATTENLADEN DES JAHRES

2 Dislike0

Seitdem es BLITZ RECORDS nicht mehr gibt (an dieser Stelle: Ruhe in Frieden, Helge Gradert!), ist die Luft in Kiel dünner geworden, was Plattenläden angeht. Aber ihr erntet offenbar deutschlandweit ab, wobei viele hier auch Namen von Mailordern angeben und zugeben: "Kaufe nur noch online Platten".

Drei klassische Plattenläden haben dennoch gewonnen!

Der dritte Platz geht nach Hamburg:

PLATZ 3: FISCHKOPP PLATTENSHOP

 

FISCHKOPP PLATTENSHOP

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

DreMu-Jahrespoll 2023: LIVEBAND DES JAHRES

3 Dislike0

"Es zählt auf der Bühne." 

So oder ähnlich wird immer mal wieder Skepsis und auch Vorfreude auf Auftritte von Künstler*innen und Bands ausgedrückt. 

Wie abwechslungs- und zahlreich die ganzen Auftritte auch 2023 waren, kann u.a. hier bei DreMuFueStias nachgelesen werden. Die Unterhaltungen mit Freunden, Bekannten und Fremden unterstützen den Eindruck, den die Antworten in diesem Jahr vermitteln.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

DreMu-Jahrespoll 2023: DAS KONZERT DES JAHRES

5 Dislike0

Wieviele Konzerte habt ihr DREMU – Süchtigen eigentlich im letzten Jahr besucht, hm? So, "Pi mal Daumen" ...

Ich vermute mal, dass es seeeehr, seehr viele gewesen sind, denn in dieser Kategorie gibt es zwar ein Sieger – bzw. Gewinnerkonzert; das aber auch nur Haarscharf vor all den anderen tollen Live – Erlebnissen im 23-er Jahrgang. Ihr wart einfach gefühlt überall und habt alle Gigs mitgenommen, die ihr kriegen konntet. Und das in sämtlichen musikalischen Spielarten! Zumindest fast ...

(Außer DIESEM Menschen hier: "Wäre nett, wenn man mal könnte, aber ohne Luftfilter, Maskenpflicht und ein vernünftiges Seuchenkonzept werde ich weiterhin ausgeschlossen. Danke, liebe Veranstalter.")

 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv