REAVERS, SACRIFIZED / 22.10.2022 – Kiel, Schaubude

5 Dislike0

„Zwei mal Thrash-Metal live gibt es ab 20 Uhr mit  REAVERS & SACRIFIZED - Kutte an, Bier und Haare aufmachen und ab ins Thrashgetümmel!“, so kündigt die Bude dieses Konzert an. Da beherrscht jemand nicht nur das Booking, sondern weiß, wie man den Metalfreak hinterm Ofen hervorlockt. Ich jedenfalls fühle mich abgeholt und folge dieser Aufforderung akkurat.

Auch viele andere finden sich vor und in der Bude ein. Angesichts von zahlreichen anderen Konzerten, die heute im Norden stattfinden, sind es jedenfalls deutlich mehr Besucher:innen, als ich erwartet hatte. Darf man sich vielleicht gar vorsichtig fragen, ob die Talsohle der schwach besuchten Konzerte mittlerweile durchschritten ist? Ich denke ja auch, dass manche Berichte in dieser Hinsicht etwas hysterisch formuliert sind und dass bestimmte Veranstaltungen auch vor der Pandemie nicht gut gelaufen sind.

 

KUNDENSTOPPER

Bilder von MJ.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Ignite / 27.10.2022 - Hamburch, Monkeys Music Club

2 Dislike0

Viele Bands zerbrechen an einer Änderung im Line-Up oder lösen sich gar auf. Vor allem die Neubesetzung des singenden Frontmenschen ist eine heikle Angelegenheit. Insbesondere eine den Sound prägende (oder in Richtung unverwechselbar gehende) Stimme kann nur schwer ersetzt werden.  Als Beispiel fällt mir da spontan Keith/Mina Maputo von Life Of Agony ein. Whitfield Crane von Ugly Kid Joe als Ersatz war für die meisten dann doch eher ein Griff ins Klo.  Dann gibt es auch noch Beispiele (natürlich kann man sich darüber stundenlang streiten), bei denen ein Wechsel am Mikro durchaus funktioniert (und wohlwollend von der Fan-Base aufgenommen wurde) und mitunter sogar die zweite Stufe in der Karriere des Bandlebens eingeläutet hat, wie z.B. bei Maiden (mit Blaze Bailey haben sie auch gleichzeitig einen eher ungeliebten abermaligen Wechsel in der Bandhistorie) oder bei ACDC (auch wenn da selbstredend immer noch viele Bon Scott nachtrauern).

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv

THEE DRONGOS, THE CHEATING HEARTS / 13.10.2022 – Hamburg, MS Hedi

3 Dislike0

Eine Band kommt direkt von der eigenen Hochzeit auf die Bühne? In einer anderen spielt der exzentrische Sänger und Gitarrist Ray Orson? Wo sind „The Beasts“ und wer sind „Thee Drongos“? Mumie über Bord oder Wrestler an Deck? Plastikkamm oder Springmesser? Super Stimmung auf der MS Hedi oder totale Flaute? Fragen über Fragen… Daher: „Anker hoch und Leinen los!“, ruft Kapitän Singapur-Siggi um 19:10 Ortszeit an den Landungsbrücken. „Beide Maschinen AK voraus!“

 

THE CHEATING HEARTS

 

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

HIPPIE DEATH CULT, ZEN BISON / 19.10.2022- Kiel, Schaubude

4 Dislike0

High Reeper haben ihre Europa Tour leider abgesagt – das ist natürlich schade. Hippie Death Cult werden aber trotzdem in die Bude spielen – das ist natürlich super. Zen Bison sind der „lokale“ Ersatz – das ist natürlich einen Bericht wert. Der Aufsteller ist bunt bemalt – da muss natürlich ein Foto her.

 

HIPPIE DEATH CULT

 

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Samiam, Arterials / 18.10.2022 - Hamburg, Knust

2 Dislike0

Samiam, der zweite Versuch…Was ist eigentlich mit der Welt los? Zu dem ganzen eh schon um sich greifenden Irrsinn kommen jetzt auch noch solch Sachen wie Sabotage hinzu. Schon krass, wenn zwei durchtrennte Kabel zu einem kompletten Ausfall des Bahnverkehrs führen können! So verpassten wir den Samiam-Hannover-Auftritt am 8. Oktober komplett (wie nebenbei auch Be Well…was war das bilde für ein geiles Tourpackage inkl. Hot Water Music und Boysetsfire). Und das, obwohl nach 60-minütiger Warteschleife bei der Bahn gesagt wurde, dass unser Zug (durchgängig ohne Umsteigen) durch seine Internationalität Priorität hätte. Die App zeigte auch nur den Ausfall sämtlicher anderer Bahnverbindungen. Naja, ich fass es ma kurz: falsch gedacht, am Kieler Hauptbahnhof stand dann nur kurz und knackig „Fällt aus“. Die Gesichter aller Anwesenden waren nicht schwer zu lesen (v.a. die der Familien, die mit gepackten Koffern aufm Wech in den Urlaub waren). Schnell aufs Auto umgestiegen und zumindest die letzten beiden Gigs noch gesehen.  

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv