EYEHATEGOD, Ølgod / 04.08.2022 - Kiel, Schaubude

1 Dislike0

Drückend heiße, klebrige Luft über Kiel an diesem Tag. Du kommst aus dem Schwitzen einfach nicht mehr raus. Just another Sommertag? Fucked up Klimawandel? Oder einfach nur ein Vorbote für ein am Abend stattfindendes Konzert? Denn eine der Bands stammt aus New Orleans im morastigen Louisiana. Haben die Amis etwa heimisches Sumpfklima mitgebracht? Bei den Temperaturen heute liegt die Vermutung nahe. Macht also keinen großen Unterschied, ob ich auf Arbeit schwitze oder beim Konzert inner Bude.

Auf jeden Fall sehr, sehr geil, dass ich eine Band wie EYE HATE GOD in Kiel erleben darf. Ich freu mich auf kühles Bier, derbe Feedbacks und nen ordentlichen Tinitus.

 

EYEHATEGOD_OLGOD

 

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

HEADBANGERS OPEN AIR XXIV / 28.07.2022 – Brande-Hörnerkirchen, Tag 1

4 Dislike0

Nach einer erbaulichen Nacht entdecke ich eine sensationelle Neuerung auf dem HOA: Es gibt mittlerweile Duschcontainer auf dem Campingplatz! Wie gewohnt kann man sich Termine buchen, darf aber zur gewählten Zeit einen Container betreten und findet dort einen regelrechten Wellnessbereich vor. Kabinen mit zuschiebbaren Türen, heißes Wasser, Spiegel und Ablegeflächen für die Klamotten. Die alten selbstgebastelten Dinger mit den Schläuchen und den Vorhängelappen fand ich zwar auch kultig, aber das ist natürlich noch geiler. Auch die Dixi-Situation kann als zufriedenstellend eingestuft werden. Es gibt recht viele Toiletten auf dem Campingplatz, die auch regelmäßig geleert werden. Dazu kommt der Toilettenwagen beim Biergarten, bei dem man zwar manchmal eine Zeitlang anstehen muss, dafür genießt man dann aber auch eine Entschlackung auf ‘ner Spültoilette. Verbessert werden müsste nur die Lage auf dem Infield – die Dixis sind spätestens am Samstag nicht mehr benutzbar. Viele Besuchergruppen nutzen dieses Jahr die Möglichkeit, sich ein Dixi zu mieten. Der entsprechende Traktorguy fährt die Dinger jedenfalls pausenlos zu den Camps. Neu ist die Firma ZELTHELD, bei der man Zelte verschiedener Größe und Preisklassen mieten kann. Wer möchte, kann dort auch verschiedene Utensilien zum Campen dazubuchen. Ziemlich praktisch für Menschen, die z.B. mit dem Zug anreisen. Ein Bekannter äußert sich danach positiv und bewertet auch die Preise als fair. Info: ZELTHELD

 

HEATHEN

Bilder von Jan Bünning (HEATHEN - Jans Instagram-Seite) und Max Lobeck (VENOM) 

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

METALHÖHLE OPEN AIR II mit B-S-T, REAVERS, STEEL CRUSHER, FAR FROM TENNESSEE, SERPENT DEITIES / 23.07.2022 – Schönkirchen, Metalhöhle

3 Dislike0

Das METALHÖHLE OPEN AIR ist ein Beweis dafür, dass man eine geile Veranstaltung auf totalem D.I.Y.-Level erfolgreich durchziehen kann, wenn ausreichend Leidenschaft dafür vorhanden ist. Als der zum damaligen Zeitpunkt 17-jährige Max uns erzählte, dass er im eigenen Garten ein Festival mit Livebands stattfinden lassen wolle, kamen doch einige Bedenken zur Sprache. Die Stichpunkte Anwohner, Sicherheit, Finanzen, Ordnungsamt muss ich nicht weiter ausformulieren. Aber Max klärte alles mit den Nachbarn ab, ließ sich die Veranstaltung offiziell bei der Stadt Kiel genehmigen und konnte nach viel Blut, Schweiß und Tränen (= B.S.T.) fünf Bands und einen DJ verkünden, die das Lobeck’sche Anwesen bespielen und beschallen sollten. Here we go:

 

REAVERS

Fotos von Andreas Mrowczynski, https://www.facebook.com/AndreasKonzertfotografie/ 

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

HEADBANGERS OPEN AIR XXIV (WARM UP) / 27.07.2022 – Brande-Hörnerkirchen, Tag 0

3 Dislike1

Endlich! Nach der langen Zeit ohne ein richtiges HEADBANGERS OPEN AIR (die „Light“-Version 2021 war natürlich schon mal super, aber eben noch nicht the real deal mit Camping und all dem Quatsch) erfolgt die Rückkehr des Festivals. Zu Recht trägt das 24. HOA daher den Titel „From The Ashes“. Aber was muss das Team im Vorfeld für einen Stress durchlebt haben! Eine ganze Welle an Bandabsagen kam da in einem geballten Zeitraum zusammen. Krankheiten, Verletzungen, gecancelte Flüge und anderer Mist verhinderten die Auftritte von u.a. LEATHERWOLF, SACRED REICH, CULPRIT, BLITZKRIEG, ANTHEM, JUGGERNAUT, VICIOUS RUMORS und FIFTH ANGEL. Aber immer wieder fanden Thomas, Jürgen und die Crew gleichwertigen Ersatz, z.B. in Form von LOUDNESS, BLAZE BAYLEY, VENOM INC., MARTYR, GLACIER, JAMES RIVERA oder PRAYING MANTIS. Und trotz Vollsperrung des Elbtunnels am Samstag oder dem momentanen Chaos auf den Flughäfen hat es nur eine einzige Band (TYTAN) des letztlich angekündigten Billings nicht rechtzeitig zum Gelände geschafft. So viel vorab, nun hinein ins Getümmel des erneut perfekt organisierten Festivals:

 

PORTRAIT

Bilder von Jan Bünning (PORTRAIT) - Jans Instagram-Seite und Martina Junker. 

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

IRON MAIDEN, POWERWOLF, AIRBOURNE / 20.07.2022 – Bremen, Bürgerweide

2 Dislike0

Dienstag: Würde ich in einem Gespräch mit beispielsweise Philipp Wolter statt „Iron Maiden“ die Kurzform „Maiden“ verwenden und mich dabei vielleicht noch übers gewohnte Maß des norddeutschen Idioms bedienen - Ich käme mir vor wie ein Hochstapler und wie einer, der sich über Metal lustig macht.

Irgendwo in Frank Schäfers lehrreichem und vergnüglichem Buch „111 Gründe, Heavy Metal zu lieben (Die stark erweiterte Neuausgabe mit 33 Bonustracks: 144 Gründe!)“ findet sich die These, daß Metal wie Karneval sei. Als ich das vor ein paar Jahren las, machte es PANG bei mir (a ghastly pang), und ich konnte die Musik der Zeit zwischen meiner späten Kindheit und frühen Jugend endgültig wieder in mein System lassen. Sie für minderwertig zu erachten, weil sie nicht authentisch sei, das hatte sich von einem Moment auf den anderen erledigt. Authentizität, was ist das überhaupt? Ist dieser Text authentisch? Ist er nicht vielmehr eine Erzählung, die halt Erinnerungsfetzen und sonstig Diffuses in eine Form bringt, Bezüge behauptet, die es so nie gegeben hat, und wenn man mal ehrlich ist, handelt es sich nicht eigentlich wieder nur um einen kleinen Eimer voll Brägen-Ejakulat (jetzt bitte an den lobotomierten Eddie auf dem Cover der „Piece Of Mind“ denken!)? Und ist das als Solches dann nicht authentisch?

Hochuninteressant, ich weiß. Two minutes to midnight, ich brauch ne abgesägte Schädeldecke Schlaf.

 

IRON MAIDEN

 

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv