SPIDERGAWD - "VI" (Crispin Glover / Soulfoud)

2 Dislike0

SPIDERGAWD VI

 

Mit dem Album VI geht die norwegische Band konsequent weiter in Richtung Classic-Rock mit Twin-Guitars und Einflüssen aus der NWOBHM. Bei dieser Platte macht sich dies auch personell bemerkbar. Der bisherige Tour Gitarrist Brynja Takle Ohr ist erstmals auf Album VI zu hören und war auch am Songwriting beteiligt.

Ich kannte Brynja Takle Ohr bisher von der empfehlenswerten Band EL CUERO.

Im Mix macht sich die Hinzunahme eines weiteren Gitarristen – wie ich finde - nachteilig bemerkbar, denn das Saxophon ist in den Hintergrund gemischt worden und diese Nuance fehlt den Songs und nimmt SPIDERGAWD etwas Originalität und ein Alleinstellungsmerkmal. Die Kritik ist aber auf hohem Niveau. Mit Album VI ist SPIDERGAWD eine Platte gelungen, die durchweg Spass macht und mich an Bands wie beispielsweise AUDREY HORNE und HIGH SPIRITS erinnert. Was wäre das für ein schönes Tour-Package. SPIDERGAWD VI ist eine Platte, die mit mehrstimmige Gesang, mitreißendem Groove und die eingängigen Harmonien eine entspannte Atmosphäre, die mich sofort an Festivals, Sonne, Grillung und Bier denken lässt.

Das Konzert in Kiel soll übrigens am 23.03.2023 stattfinden. Wer an diesem Datum nicht zu einer Hochzeit eingeladen ist oder selbst heiratet, sollte in die Kieler Pumpe gehen.

 

https://www.youtube.com/watch?v=x6zpDIyb85I

Kommentare   

0 #1 Philipp 2022-01-29 11:05
Witzig, ich rufe die DreMu-Seite auf und zack! - lese ich da 'ne Plattenrezension zu der Scheibe, die gerade läuft. Die Vergleiche mit AUDREY HORNE und HIGH SPIRITS finde in Bezug auf die positive, stimmungshebende Wirkung der Mucke treffend. Musikalisch denke ich hier häufig an THIN LIZZY.
Zitieren

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv