Ritual Steel - "Immortal" (CD, 2013, KillerMetal Records)

0 Dislike0

Es verwundert mich schon etwas, dass es hier noch keinen Beitrag zu Ritual Steel gibt, handelt es sich doch um eine Kieler Band.

Am 17.05.2013 erschien jedenfalls das vierte Album der True Metal Band um Martin Zellmer.


RITUAL STEEL

Das aktuelle LineUp besteht aus:

John Cason: Vocals (ex-Exiled)

Sven Boege: Guitars, Bass (u.a. Ivory Tower)

Martin Zellmer: Drums (u.a. ex-Z-Iron)

 

 

Viele deutsche True Metal Bands gibt es ja nicht gerade. Doch leider war bisher bei den wenigen Bands auch die Qualität der Veröffentlichungen in jüngerer Zeit nicht so gut wie erhofft (Ausnahme Black Hawk).

Mit dem vorliegenden Album erbringen Ritual Steel aber den Beweis, dass es möglich ist gute Songs in dem Genre zu schreiben. Dabei wurde der typische deutsche Heavy Metal mit Elementen des US Power Metals angereichert.

Die Musik (geschrieben von Martin Zellmer) und Texte (von John Cason) bilden eine harmonische Einheit. Allerdings gibt es im musikalischen Bereich ein paar Passagen, die nicht recht songdienlich erscheinen (so ist z.B. Judgement Day ein sehr guter Song. Den letzten Textblock hätte man aber, meiner Meinung nach, weglassen können, da dort die Gesangslinie etwas gezerrt wirkt).

Ein weiterer Kritikpunkt ist die Produktion. Der Gesang ist öfter zu sehr im Hintergrund, bei "Fire" ist der Text kaum zu verstehen, insgesamt ist die Gesangsleistung aber sehr gut.

Eine echte Meisterleistung ist das 23:43 minütige " Welcome to the Metal Dead". Der Song ist überwiegend im Mid- und Up-Tempo gehalten, beinhält aber auch eine gute doomige Passage, welche etwas unter der verzerrten Stimme leidet. Allgemein muss man Zellmer ein Gespür für Songstrukturen attestieren, denn auch die anderen (längeren) Stücke verlieren sich kaum in langweiligen instrumentalen Zwischenspielen.

Ansonsten ist das Album sehr gut geworden. Es vereint verschiedene Elemente des Heavy Metals und wurde sehr gut eingespielt. Dieses Album könnte durchaus das bisher beste der Kieler geworden sein.

Tracklist:

01. Aggressor
02. The Ritual Law
03. Judgement Day
04. Dr. West
05. Satisfy your Dreams
06. Fire
07. Solar Maiden II
08. Metal Sanctuary
09. Get Down to the Underworld
10. Welcome to the Metal Dead

Anspieltipps: Aggressor, Judgement Day, Solar Maiden II, Satisfy Your Dreams

2013 werden Ritual Steel auch wieder live zu erleben sein. Neuigkeiten und sicherlich auch (mindestens eine Show in Kiel sollte doch dabei sein, oder?) Reviews werden dann auch wieder hier zu lesen sein.

Weitere Infos: KillerMetal Records, dort ist die CD auch erwerbbar.

Kommentare   

+1 #3 Philipp 2021-04-26 14:53
Mittlerweile habe ich "Blitz Invasion", "Invincible Warrions", "Immortal", "V" und die "Knights Of Steel"-7" abgeerntet. Fehlen noch das Debut und die anderen 7"s.
Zitieren
+2 #2 Saschbär 2013-06-22 15:11
Die ersten paar Tonträger sind inzwischen teure Raritäten...die 2007er wird es sicher noch bei Killer Metal und ähnlichen Hökern geben, check die mal an. Die "Blitz invasion" bekommt man mit Glück irgendwo aus zweiter Hand. Und 2004...HOA...war eigentlich gut, wobei ich schrecklich erkältet war...aber geiler Tag...
Zitieren
+2 #1 Philipp 2013-06-22 11:15
Es gibt immerhin ein Livereview vom HOA 2004, ansonsten ist mir persönlich leider noch kein Tonträger der Band in die Pranken geflutscht:

http://10jahre.dremufuestias.de/index.php?option=com_content&view=article&id=206&catid=15:berichte-aus-dem-pit&Itemid=152
Zitieren

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv