HELL OVER HAMMABURG VII / 02.03.2019 – Hamburg, Markthalle, Tag 2

0 Dislike0

Philipp: Der Morgen kommt unsanft und lässt die Entscheidung zur gestrigen Verminzung in einem schlechten Licht stehen. Aber es nützt ja nichts, rufen heute doch unter anderem NIGHT DEMON, GATEKEEPER, MEGA COLOSSUS, CHAPEL OF DISEASE, SANHEDRIN, DEAD CONGEGATION oder MATTERHORN! Bei der Aussicht heilt der Körper wie von selbst und das Frühstück flutscht gut runter. Dennoch slacken wir zu lange herum, verlieren uns beim Genuss neuer und alter Scheiben im Heavy-Metal-Smalltalk, sodass wir den ersten Song von MALOKARPATAN verpassen.

Torsten: Wenn man in Hamburg übernachtet, hat das sicher auch seine Vorteile, besonders, wenn es darum geht, ausschlafen zu können ... In Kiel kennt die innere Uhr wiedermal keine Gnade und weckt mich viel zu früh – na gut, dann muss Kaffee helfen ...

Aber dafür geht es in Hamburg ja auch schon früher los; will heißen auch die Anreise soll ja pünktlich erfolgen. Heute hat unsere kleine Gruppe eine feine Mitfahrgelegenheit und so geht es kurz nach Eins zurück zum HoH.

Heute ist die Banddichte höher, diesmal schepperts auch im kleinen MarX (am Vortag wurde nur in der großen Halle musiziert) und ich hab den Anspruch von jeder Band wenigstens ein bißchen was mitzukriegen. Da es aber Überschneidungen gibt und ins MarX wesentlich weniger Leute reinpassen, wird das durchaus sportlich ...

Unser Grüppchen kommt auch pünktlich an der Markthalle an, der eine Teil entert schonmal den Fotograben, während wir anderen diverse Bekannte begrüßen und uns vor der Bühne in Stellung bringen. Heute, am Samstag, ist es schon zu Beginn noch besser gefüllt als am Vortag; klar, ist ja auch endlich Wochenende. Heavy Metal und Bier! Besser kanns nicht werden :-)

Doppelreview von Torsten und Philipp, Bilder von Jan folgen.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

SUNN O))) & PUCE MARY / 03.03.2019 - Hamburg, Kampnagel

0 Dislike0

Letztes Jahr Halloween schminkte ich mich wie ein Black-Metal-Alleinunterhalter, setzte die Sonnenbrille auf und zog mir meinen leider nur dunkelblauen Bademantel an. In die eine Tasche den Ipod, in die andere die Bose-Box, Kabel dazwischen, und dann flanierten meine gespenstisch zurechtgemachten Kinder und ich, eingehüllt in eine Wolke aus Sound, zu „Hell-O)))-Ween“ von SUNNO)))s „White 2“ [2004] durchs Environment, Schokolade und sonstige Süßigkeiten einsackend. Die jungen Herrschaften amüsierten sich über „…Papas Brumm-Musik...“, die älteren hielten es vielleicht für das kurzschlussbedingt ohnehin daueranwesende Grundgeräusch in ihren Köpfen oder nahmen es erst gar nicht wahr. Sollte mir recht sein. Ich muss zwar nicht unbedingt immer allein sein mit dem Witz, aber wenn es sich so ergibt, habe ich auch nichts dagegen.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

ZELLEN, ZOI!S / 23.02.2019 – Kiel, Schaubude

0 Dislike0

Aufs Wesentliche reduziert heißt es in der Ankündigung dieser überraschenden Reunion: „Graue Zellen sind zurück, nennen sich künftig nur noch ZELLEN und sind ab 2019 wieder auf den Bühnen der Republik zu finden. Weil die Wut noch da ist, weil man etwas zu sagen hat und diese Zeiten eine solche Band verdammt nötig haben.“ Mehr braucht mensch ja auch nicht zu wissen, außer vielleicht: Mit in der Band sind nun Jens Merker (b) und Michael Möller (g), die wir wohl alle von den TYPHOON MOTOR DUDES kennen.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

HELL OVER HAMMABURG VII / 01.03.2019 – Hamburg, Markthalle, Tag 1

0 Dislike0

Philipp: Das diesjährige HELL OVER HAMMABURG ist wieder ein ausverkauftes Fest mit zahlreichen Höhepunkten – und kommt dabei ohne alteingesessene Headliner aus. Überhaupt spielen dieses Jahr keine „alten Helden“, was dann ja doch sehr für einen gesunden Zustand der Szene spricht. Mir fällt dieser Umstand auch erst im Nachhinein auf, denn während des Festivals renne ich im Grunde geflasht von Band zu Band. Es gelingt mir tatsächlich, von JEDER Band wenigstens etwas zu sehen, wobei ich mehrere richtig gute Konzerte frühzeitig verlassen muss oder halt erst spät komme. Am nervigsten sind wohl die Überschneidungen MAGIC CIRCLE und MEGA COLOSSUS sowie von DEAD CONGEGATION mit GATEKEEPER. Aber am ersten Tag spielt sich das Geschehen zum Glück ausschließlich in der (großen) Markthalle ab, das ist wesentlich besser für meine Nerven.

Torsten: Um bei meinem ersten Erscheinen beim HoH ja nichts zu verpassen, habe ich extra Urlaub genommen und komme am Freitag ausgeruht und entspannt an der Markthalle an.

Doppelbericht von Torsten und Philipp, Fotos von Jan ML folgen...

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

GAAHLS WYRD, TRIBULATION, UADA, IDLE HANDS / 21.02.2019 – Hamburg, Kulturpalast

0 Dislike0

Dieses abwechslungsreiche Billing lockt mich vor allem wegen IDLE HANDS und UADA nach Hamburg. Erstere haben mit der „Don’t Waste Your Time“-EP gerade einen sensationellen Tonträger veröffentlicht, sie zählen für mich zu den besten Newcomern (wobei mehrere Mitglieder vorher bei SPELLCASTER aktiv waren), letztere haben mich mit ihrem Auftritt auf dem HELL OVER HAMMABURG 2017 schlicht umgehauen. Und wenn man schon da ist, kann man sich TRIBULATION und GAAHL natürlich auch mal wieder gönnen...

 

Fotos von Jan ML folgen.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv