Ankündigungen

Mo., 27.03., 19:00: GOLD+RISING - Alte Meierei Kiel

Die Infernal Dark Rock Doom Brigade presents:

GOLD (dark rock)

Stell dir einfach vor, eine Düsterrockband entwickelt plötzlich eine Vorliebe für Postrock, Noise und blackmetallische Gitarrenharmonien - das  sind GOLD. Oder auch nicht, denn hier klingt kaum ein Song wie der andere. Was immer bleibt,ist die düstere Grundstimmung, das ist kein easy listening, sondern heavy, hypnotisch, eingängig, sperrig und immer für eine Überraschung gut. Dunkel, originell und grenzen sprengend - GOLD besetzen ihre ganz eigene Nische.

RISING (doom metal)

Bei RISING hingegen regiert der Doom. Und zwar klassisch. Schwere, schleppende Riffs, eingängiger, kraftvoller Gesang und dazu Melodien, die die düstere Grundstimmung der Songs perfekt abrunden. 1a-Mucke, um amtlich zu headbangen oder andächtig kopfnickend in der Musik zu versinken und sich von den Riffwalzen überrollen zu lassen.
Eingereicht von HeavyHerb

ROCK HARD FESTIVAL 2017 / 02. - 04. Juni

Rock Hard Festival 2017

Auch in diesem Jahr überzeugt das RHF mit einem besonders starken Billing. Mit dabei sind u.a. OPETH, BEHEMOTH, BLUES PILLS, FATES WARNING, D-A-D, EXODUS, CANDLEMASS, ROSS THE BOSS, ASPHYX, THE DEAD DAISIES, SKYCLAD, SECRETS OF THE MOON, MANTAR, KETZER, BLOOD CEREMONY, ROBERT PEHRSSON'S HUMBUCKER, NIGHT DEMON und DUST BOLT.
Also eine gelungene Mischung aus alten Helden und sauguten neuen Bannds. Eine Dremu-Delegation wird vor Ort sein und penibel berichten!

Hier Links zu unseren bisherigen Berichten vom RHF:

Weiterlesen...

Eingereicht von Philipp

Trust the Dust - From Stoner to Doom

Grizzly Rider

Am Freitag, 10.02.2017 laden die Templedogs, Grizzly Rider und Hondo in die altehrwürdige Räucherei.

Die drei Kieler Bands werden der geneigten Hörerschaft allerfeinsten Rock kredenzen... egal, ob steinig, staubig oder dem Untergang gewidmet, es wird auf jeden Fall für jeden Geschmack etwas dabei sein!

Weiterlesen...

Eingereicht von Philipp

Sa., 25.02., 20:00: SEHER, HEXER, INCARCERATION - Alte Meierei, Kiel

Die Infernal Black Death Doom Brigade präsentiert:

SEHER (black metal)

"Der Seher sieht keinen Gott und keine Nation. Der Seher sieht Dunkelheit, Furcht und Hass." Seher schaffen es, in ihrem Sound langsamere, fast schon postrockig walzende Parts mit rasenden Blastbeats, klirrenden Riffs und Melodien zu verbinden, deren Kälte und hypnotische Wirkung sich tief ins Gehirn der Hörer*innen fräst. Kalt, pechschwarz, hoffnungslos, brutal -so klingen Seher. Black Metal, der großartig Atmosphäre mit Raserei verbindet.

INCARCERATION (death metal)

Incarceration spielen Death Metal der direkten Art. Meistens schnell bis verdammt schnell, dazu immer mal wieder langsamere Passagen, um die Nackenmuskeln zu entlasten. Riftechnisch gibt es diverse Thrash-Metal-Referenzen und gesanglich regiert heisere Geshoute mit einer guten Dosis Wahnsinn. Death Metal als brutales, nackenbrechendes Riffmassaker, geil!

HEXER (doom metal)

Hexer spielen keinen Doom, sie spielen Doooooooom. Dreckige, sludgige Riffwalzen, die wie eine Welle aus kochender Lava unaufhörlich auf die Hörer*innen zurollen, treffen auf düstere, ruhigere Passagen voller Verzweiflung, dazu tiefer Gesang voller Dnkleheit und Qual. Doom, der einen mit nimmt auf eine Reise in einen dunklen Abgrund voller Trostlosigkeit und Schwärze.


SEHER, HEXER, INCARCERATION
Eingereicht von HeavyHerb

So., 05.02., Kiel: NERVÖUS, RAVAGE RITUAL, FROM HARBOUR - 15:00, Alte Meierei

Die Infernal Crust Brigade lädt zur Kaffe, Kuchen, Hardcore-Matinee!

RAVAGE RITUAL (dark hardcore)

Ravage Ritual spielen düsteren Hardcore mit amtlicher Metalkante. Moshparts, Blastbeats, heiseres Shouting sowie düstere Gitarrenleads, alles am Start. Ob Headbanger*in, Moshpitartist*in oder Kopfnicker*in, hier werden alle schwarzen Herzen glücklich.

NERVÖUS (screamo-hardcore)

Nervöus sind definitiv im Screamo zuhause. Es wird viel geschrien, dazu Gitarrenarbeit zwischen Skalpell und Vorschlaghammer, mal schnell, mal walzend und der nächste Ausbruch ist nur ein Break entfernt. Intensiv, wütend, verzweifelt – genauso, wie Screamo halt klingen sollte.

FROM HARBOUR (hardcore/metal)

From Harbour stecken irgendwo zwischen Hardcore und Metal. Schnelle Parts, dazu eine gute Dosis Mosh, Screamo-mäßige Verzweiflung und dazu wird geschrien. Quasi Metalcore ohne all die ganzen schäbigen Klischees, dafür als ordentliches Brett!
Eingereicht von HeavyHerb

Login

Wer ist da?

Aktuell sind 173 Gäste und keine Mitglieder online

Keiner