HEADBANGERS OPEN AIR 2021 WIRD NICHT "MIT DEM ANGEDACHTEN BILLING" STATTFINDEN, CHANCEN AUF "REDUZIERTE" VERSION "EHER GERING"

0 Dislike0
Während viele der Festivals, über die wir hier regelmäßig berichten, auf 2022 verschoben wurden, steht eine endgültige Entscheidung beim HEADBANGERS OPEN AIR noch aus:
 
"Liebe Fans, Freundinnen und Freunde des HOA,
 
immer häufiger kommt die Frage auf, was ist denn jetzt mit dem 2021er HOA? Um ehrlich zu sein, weiß momentan niemand, ob da was geht im Juli. Fakt ist, dass das Festival mit dem angedachten Billing sicher nicht stattfinden wird, etliche US Bands haben sich schon zurückgezogen wie Cinderella`s Tom Keifer, Pentagram, andere Bands wie Heathen, Leatherwolf, Fifth Angel weisen darauf hin, dass sie nur kommen können wenn ihre Tour im Ganzen stattfindet.
 
Eine weitere Frage ist, ob es entsprechende normalpreisige Flüge geben wird und ob die Bands einreisen dürfen bzw das Wagnis überhaupt auf sich nehmen.
Sicher ist nur, dass wir ein Fest machen wollen in 2021 und wenn es nur mit deutschen / europäischen Bands ist oder mit reduzierter Besucherzahl, egal. Wobei selbst die Chancen dafür eher gering sind, maximal 10%, solange alle auf den Inzidenzwerten rumreiten.
Ich verstehe, dass viele Leute Urlaub gebucht haben oder Flüge buchen müssen und ehrlich gesagt würde ich keine HOA-Flüge buchen für 2021 . Wem das alles zu ungewiß ist der kann gerne seine Karte auf 2022 umbuchen lassen oder aber mit uns weiter hoffen dass 2021 irgendwas geht , denn einfach so jetzt schon absagen werden wir nicht.
Wir halten euch auf dem Laufenden .
Thomas , Jürgen und die HOA Crew"
 
 
Englisch:
"Dear fans and friends of HOA ,
we`re asked frequently whether HOA 2021 will take place or not ? To be honest nobody knows if there will be festivals in july...
For sure the scheduled billing will not happen , several US bands have cancelled like Cinderella`s Tom Keifer , Pentagram , other bands like Heathen , Leatherwolf , Fifth Angel underline that they can only come if their tour will remain complete .
Other questions are if there are reasonable priced flights or if travel regulations will allow entries at all.
One thing for sure we want to make a festival , might be with just German / European bands or reduced amount of visitors , whatever
Anyway chances are very low as long authorities stick to the 7-day incidence
I fully understand that people did submit their holidaystimes or need to know whether to book flights or not , honestly I would not buy airfares for HOA 2021
If you need clarity you can easily change your tickets to 2022 or hope and see what will happen in summer , as right now we`re not gonna cancel HOA .
We`ll keep you posted
Thomas , Jürgen and your HOA crew"
 
 
 

Kommentare   

+2 #3 JabJab 2021-04-11 06:43
Danke Philipp. Das HOA wegen einer unglücklichen Formulierung in eine Reohe mit der TRauma oder dem Docks zu stellen ist schon fast Rufmord.
Der Veranstalter lebt von seinen beiden Festivals (Hörnerfest ist das andere) und es hat sich, wie bei den meisten kommerziellen Veranstaltern ein gewisser Frust aufgebaut. Man kann die Regeln auch gleichzeitig für notwendig erachten, sie aber trotzdem nicht gut finden.
Zitieren
+3 #2 Philipp 2021-04-05 20:10
Der zitierte Teilsatz ist nicht gut formuliert, den Rest legst du den Veranstaltern allerdings in den Mund. Das HOA ist bisher nicht mit Schwurbleraussagen in Erscheinung getreten. Ich denke, dass hier einfach eine Ladung Frust dahintersteckt.
Zitieren
-1 #1 Ehrliche Meinung 2021-04-05 18:52
"solange alle auf den Inzidenzwerten rumreiten"
Was für ein schrecklicher Satz und sehr unüberlegt.
Das klingt ja so, als ob die Inzidenzwerte egal sind. Als nächstes kommt von den Veranstaltern, den Virus gibt es gar nicht und alles ist nur eine Erfindung der Industrie. Impfen soll sich auch keine(r) und die Masken alle sofort weg.
Ich habe das Gefühl, die Veranstalter verkennen den Ernst der Lage und das Menschen an dem Virus sterben. Damit das nicht passiert, gibt es die Inzidenzwerte, auf denen "rumgeritten" wird.
Aber so ein Festival ist ja wichtiger und bringt auch Geld, da kann man/frau auch gerne queer denken.
Egal ob Trauma, Docks oder Große Freiheit, erschreckende Meinungen sind ja auch bei anderen zu finden und werden vor den Läden gezeigt. Das ist heute und morgen wird als Queerdenker mit den Nazis zusammen protestiert.
Das ist es nur richtig, das alles zu boykottieren, wie es bei den 3 Clubs schon geplant ist.
Zitieren

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv