Mosh im Mai Warm up mit NOISE FOREST, TOTAL VIOLENCE, THJODRÖRIR, EXTINCT / 05.03.2018 - Kiel, Medusa

3.25

Schön, dass das Mosh im Mai Warm Up-Ensemble seinen Weg ins Medusa gefunden hat. Vom Line Up her sollte mich ein amtliches Metal Brett erwarten.


EXTINCT ballern die Meute als Opener in Bierlaune. Da gabs gar nix zu meckern und gewohnt zackig geht es bei den Rendsburgern zur Sache. Sound ist nicht allzu laut und vor der Bühne gewohnt entspanntes Getümmel. Die erinnern mich immer an Kreator. Auch aufgrund des keifenden Helge (voc/bass). Als Erster heute Abend machen die schon mal Bock auf Fortsetzung.


Obskura mussten leider canceln, hatten aber einen würdigen Vertreter direkt vom Acker Kellinghusens. Die Thrasher von TOTAL VIOLENCE heizten das Medusa ein. Schnelles, teilweise old school lastiges Bay Area Gekloppe. Ich mag das. Durchweg 'positive vibrations' vereinfacht es auf Tuchfühlung zu gehen. So ist der Fronter gut gelaunt und macht auch schon mal einen Witz. Doch mukketechnisch lassen die sich echt nicht lumpen und zünden eine Moshrakete nach der Anderen. Schnelles Geschredder und geile Soloparts, Drummer und bass sind schön tight und runden das Gesamtbild druckvoll ab.
Kalle findet die auch geil und vor der Bühne fliegen auch schon ein paar Matten. Geht halt nicht anders.
Das gemütliche Medusa eignet sich wirklich gut und ich muss sagen, schönes Metalgebrate macht da besonders Spaß. Technisch aufgerüstet mausert sich der Laden zu einer soundsatten Live-Location.


Die dritte Band des Abends sagte mir so gar nichts. Auch weil ich mindestens geschätze 30 Mal den Namen erfragen musste und das ohne 10 Bier. THJODRÖRIR sind eine Pagan Metal Band. Ich finde sie ganz schön düster dazu. Da is auch n büschn schwarzes Eisen drin. Gesang ist gemein und deutsch. Erinnert mich an 90er Black Metal mit Kill Production. Richtig geil finde ich die. Der noch recht junger Kader aus 4 Mukkern ist mir ziemlich sympathisch. Man kann dazu auch echt gut Bier trinken. Obwohl Sie von Beginn an Bleifuß fahren, werden Sie erst richtig warm ab Song Nummer 3. Aber der Gig ist durchweg fies. Schöne Nummer.


Headliner NOISE FOREST kommen mit neuem Drummer. Die Typ scheint noch recht jung zu sein. Steht quasi mitten im Saft und darf heute Abend ballern! Das Trio des Todes aus der Landeshauptstadt weiß am besten den Sound der Hinterhofoase zu nutzen. Auf den Punkt spielen NOISE FOREST Midtempo Death Metal Granaten. Sänger Boris klingt voll böse. Die Mukke ist fast schon tanzbar und irgendwie erinnern mich die gerade an die Gore Deather Pungent Stench. Aber die Buam hacken ihren Noise Forest zu Kleinholz und metern amtlich ab. Vorne (also ich) ist headbanging bis nach Meppen. Freut mich zu hören, dass der Drummer ne richtig geile Sau ist. Geht ab und die Band harmoniert wirklich gut. Obwohl man bei NOISE FOREST wohl nicht unbedingt von Harmonie sprechen sollte. Totale Vernichtung...ja, das passt!!! 
Eingereicht von Dirk Däzzrock

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Login

Wer ist da?

Aktuell sind 108 Gäste und keine Mitglieder online

Keiner