TYSON, BLINDGÄNGER, BRAINFUCKERS FUN FOUNDATION / 23.02.2018 - Kiel, Schaubude

Tyson-Release in der Kieler Schaubude, da heißt es dabei zu sein und die Pferde rechtzeitig zu statteln.
„Unbreakable“ so der Name der aktuellen Scheibe.

Als ich am Freitag in der Schaubude gegen 21.00 Uhr ankam, zockten schon Brainfuckers Fun Foundation aus Kiel und legten eine eigene Mischung aufs Parkett. Der Sänger bewaffnet mit seinem Mikro war der deutschen und englischen Sprache mächtig und bellte los.
Auch wurde das Publikum immer wieder als „Fotzen“ betitelt, was für Gelächter sorgte. Der bunte Haufen bot Hardcore mit Charme, was bei mir aber keinen echten Eindruck hinterlassen konnte.


Nach einer kurzen Umpause enterten die Leipziger Recken von Blindgänger die kleine Bühne, der Bandname war mir nur vom Hören bekannt und ich war begeistert, wie hochmotiviert die Burschen zu Werke gingen.
Der Sänger, langhaariger Rauschebartträger, feuerte seine Zuhörer an, sich mehr für den Rock'n'Roll einzusetzen und die Szene zu unterstützen.
Danach ließ er sein Haupthaar mit voller Freunde kreisen und sang auf Deutsch, was ihn alles so anpisste. Seine Grunzstimme konnte mich überzeugen und ich bangte mit.
Blindgänger sind eine Granate mit TNT-Sprengstoff und explodieren live richtig schön. Kurzer Abstecher ins Publikum vom Sänger und das Set war gespielt.
Eine geile Truppe, die ihresgleichen sucht.


Die Schaubude hatte sich mittlerweile gut gefüllt und ich sortierte meine Nackenmuskulatur und freute mich auf das Schwergewicht Tyson. Die Thrash Metaller sind lange keine Unbekannten mehr und konnten sich mit der Zeit einen guten Name machen. Tonmeister Jens Krabbenhöft hatte die neue Scheibe abgemischt und den Jungs einen fetten Sound verpasst. Sodas „Unbreakable“ auf die Zuhörer losgelassen werden konnte. Der Livesound wurde nun auch lauter und klarer und das Schlagzeug ballerte los. Sänger Kochi und Schwergewicht traf mit seinen clear Voc. die Tonlage. Rechts außen Gitarrist Torsten, auch lange im Geschäft, hatte seine sechs Saiten gut im Griff. Tyson boten eine Mischung aus den alten Thrash Metal Helden Slayer und Exodus. Sänger Kochi erklärte kurz den Inhalt der einzelnen Songs und bedankte sich bei seinen Zuhörern. "Unbreakable“ ….. ging Kochi beim letzten Song in die Vollen und ab ins Publikum… Ein echter Tyson eben. Gegen 24.00 Uhr war die Show dann leider schon beendet und es stand die Rockasmus Party in der Bude an.


Fazit:
Für mich und auch viele andere ein schöner Konzertabend in der Kieler Schaubude, wo die Jungs von Blindgänger auch Headliner sein könnten.
Ich will hoffen, dass sich Tyson im hart umkämpften Musikgeschäft durchsetzen können und ein paar coole Festivalkonzerte spielen können.



Homepage: http://www.tyson-kiel.de/tyson/
YouTube: " target="_blank" rel="nofollow noopener noreferrer">
Eingereicht von Philipp

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Login

Wer ist da?

Aktuell sind 129 Gäste und keine Mitglieder online

Keiner