DIVIDE - "Fornicate within fire" (Demo 2017)

4.25

DIVIDE

DIVIDE sind wahre Arbeitstiere. Unentwegt darauf bedacht, guten Death Metal auf die Meute loszulassen, zocken deren Mitglieder noch in einer Horror Punk Band und organisieren ein Festival, welches regelmäßig stattfindet, und mit kleinen Preisen und viel Herz dem Metaller mit dem kleinen Geldbeutel das Wochenende versüßt. 

Bevor der neue Longplayer kommt, wird die Wartezeit mit vier brachialen Death Metal Nummern verkürzt. 'Incendiary' eröffnet mit sägender Gitarre und schnellem Gekloppe. Gesang ist schönes Gegrunze von Sänger Daniel. Tempowechsel, Mittelteil...alles dabei. 'Fornicate within fire' erinnert mich im Aufbau an Slayer. DIVIDE schreiben richtig geile Songs. Daniel grunzt, Daniel screamt und die Mukke geht erstmal gut nach vorne. Produktion ist fett. Sowie es nunmal eben gehört. Mixed and mastered by Ali Orhan. Diesen Namen könnte man als Garant für fetten Sound nehmen. Videoauskopplung und mein derzeitiger Dauerohrwurm 'Anthropicide' ist anfangs Geballer aber groovt auch ohne Ende. Kommt noch 'Of debris and the grave' als Abschluss. Es macht Spass, Divide zu hören - also reinbraten!
Eingereicht von Dirk Däzzrock

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Login

Wer ist da?

Aktuell sind 128 Gäste und keine Mitglieder online

Keiner