Smash the greyzone: scheiß Kommando!

Seit einiger Zeit veranstaltet die Konzertgruppe Tribes Of Gaarden im Hochbunker in Kiel Konzerte und Parties, musikalisch liegt der Schwerpunkt dabei auf Oi, Reggae und Ska. Gab es in der Vergangenheit schon Unstimmigkeiten über gebuchte Bands (so wurde eine Band nach dem Posten von RAC-Musik und des Verharmlosens desselben nach Hinweisen wieder vom Konzertbilling entfernt), so bietet das Konzert am 13.01. mit Defused Holocaust, The Klempins, Raufasa und Kommando massiven Anlass zur Kritik.
Denn Kommando, ein Projekt von Mitgliedern von Endstille und Dysangelium, stecken knietief in der Grauzone, wenn nicht sogar mehr. Dysangelium, eine Kieler Black-Metal-Band, steht nämlich beim einschlägigen Label World Terror Committe unter Vertrag.

Betrieben wird besagtes Label vom Sven Zimper, langjähriger Aktivist des extremen rechten Black Metals in Deutschland. Er ist Schlagzeuger bei Absurd, DER deutschen NSBM-Band sowie mit seinen Projekten Luror, Hellfucked und Wolfsmond, bei letzteren sind auch Musiker von Nazibands wie Halgadom beteiligt, beschäftigt. Alle Bands sind klar der Grauzone bzw. dem NSBM zuzuordnen und haben keinerlei Berührungsängste gegenüber Nazis und Nazibands. Auf seinem Label hat Zimper in den Jahren quasi tonnenweise Grauzone und NSBM-Bands veröffentlicht.
Daas reicht von Bands wie Sargeist und Horna, deren fehlende Abgrenzung zu extrem rechten Bands mehrfach thematisiert wurde bis hin zu NSBM-Bands wie Acherontas (aktuell vertreibt Zimper Shirts und Hoodies der Vorgängerband Stutthof, der Name eines KZs), Grand Belial's Key (coverten die Naziband Chaos 88, Split mit Absurd und Sigrblot), Sigrblot (siehe eben, waren auf einer Compilation für den rumänischen Faschisten Corneliu Codreanu vertreten), Naer Mataron (ein Bandmitglied ist bei Golden Dawn, der griechischen Neonazipartei, aktiv) Annihilation 666 (Splits mit diversen NSBM-Bands, darunter dem Totenburg-Nebenprojekt Menneskerhat, ein Song 'Kristallnacht' auf dem Demo "Smash The Stones" auf dessen Cover gerade ein jüdischer Grabstein zertrümmert werden soll) und Eternity (auch hier Splits mit NSBM-Bands, rassistische Äußerungen, Nebenprojekte mit Zimper und auf dem NSBM- Sampler Compilation Sacricola Ordnos Priski vertreten).
Es ist also offensichtlich, dass World Terror Committe kein Grauzonenlabel ist, sondern ein waschechtes NSBM-Label, auf dem mehr oder minder offen Nazipropaganda betrieben wird. Wer wie die Mitglieder von Dysangelium damit keine Berührungsängste hat, darf sich mit Fug und Recht als Nazisympathisant und NSBM-Unterstützer bezeichnen lassen. Da ist es auch egal, ob die Musiker von Dysangelium es einfach nicht interessiert (oder sie es nicht wussten), sie selber Nazis sind oder halt keine Berührungsängste gegenüber NSBM haben, wer 2016 mit Nazis zusammen arbeitet, dem sollte keine Bühne gegeben werden. Und wer so wie Endstille ein paar Antinazistatements raus haut und dann mit Nazisympathisanten ein Bandprojekt startet, der ist einfach nur unglaubwürdig.
Insofern ist die Forderung an Tribes Of Gaarden klar: wenn ihr eure Abgrenzung gegenüber rechts ernst meint, dann schmeißt Komnmando vom Billing. Keinen Raum der Grauzone und NSBM-Unterstützern!

PS: Ja, mir ist bewusst, dass einzelne oben genannte Bands sich von dem Label "NSBM" distanziert haben, halte ich aufgrund deren Veröffentlichungen und Äußerungen aber für reine Symbolpolitik, die dazu dienen soll, keine Käufer zu verschrecken. Eine offene Distanzierung von Rassismus, Nationalismus, Antisemitismus sowie menschenverachtender Politik gibt es von keiner genannten Band.

PPS: Einzelne Verlinkungen kann ich bei Interesse gerne nachreichen, ansonsten verweise ich auf www.metal-archives.com, http://store.w-t-c.web-republic.de/index.php?manufacturers_id=132&page=1, https://fightfascism.wordpress.com.

Kommentare   

+3 #108 bockfred 2017-02-14 13:02
@Jürgen: Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Kritik üben ist also nicht erlaubt?

Ausserdem interpretierst du da etwas rein, was da überhaupt nicht steht.
Zitieren
-1 #107 Jürgen 2017-02-09 14:19
Gut gefällt mir in dem Text der Begriff "menschenverachtende Politik". Als wäre der Verfasser nicht, wie wir alle, Nutznießer einer solchen.
Zitieren
0 #106 Philipp 2017-01-22 15:05
Megaarm. IGNITE haben allerdings bereits abgesagt: "To our fans. A couple months ago we were booked on a big metal festival in Germany for this upcoming Summer by our booking agent that included some cool bands and also some very good friends of ours. There was also a German band on the show that we never heard of called Böhse Onkelz. We did not know anything about this band before being booked on this festival.
We woke up today to many emails and messages from our music family in Europe informing us that this is NOT a show that we should be playing. We would like to let our fans know that Ignite is NOT playing this concert. We are canceling with the concert promoter today.

Thank you Ignite"

Denke mal, dass da noch weitere Bands folgen.
Zitieren
0 #105 thorstenm 2017-01-21 12:09
Frage an Herrn Wolter: Was sagst Du eigentlich dazu, dass Slayer, Anthrax, Suicidal Tendencies, Hatebreed und Ignite die Onkelz supporten?
Zitieren
+1 #104 Kiel yourself 2017-01-20 00:41
Mikko Aspa von DO hat sogar ein eigenes RAC projekt. Sollte manch einer mal googlen..vorher aber Taschentücher parat halten
Zitieren
+1 #103 ß 2017-01-13 13:56
Außer Sodom ;)
Zitieren
+17 #102 Philipp 2017-01-12 18:05
Interessantes Thema, ich kann da nur für mich sprechen: Mensch muss das ja erstmal wissen, was für einen Background die jeweilige Band hat. Ich bin im NSBM-Bereich nicht so gut informiert wie z.B. Herb und bin schon oft entsetzt gewesen, was für Arschlöchern ich da Geld in den Rachen für Eintrittskarte oder Tonträger geworfen habe. Oft regelt es sich aber gerade durch das Feedback auf Berichte bei Dremu oder woanders. Ich bin immer dankbar für Aufklärung. BURZUM oder MGLA habe ich mir zum Beispiel noch nie angehört, weil ich jeweils früh genug informiert war, bei BÖLZER hab ich davon erst nach Konzertbesuch erfahren. So gut kann eine Band nicht sein, dass ich das für mich ignorieren kann.
Zitieren
+3 #101 Crust-Cadaver 2017-01-12 17:18
zitiere Philipp:
Dieser Hinweis ist in dieser Form ein reines Lippenbekenntnis.


Wie bei anderen Bands, die hier Platz haben ja auch.
Deathspell Omega und z.B. Bölzer haben sich auch nie wirklich distanziert ausser ein Lippenbekenntnis, trotzdem werden die Hier abgefeiert. Deathspell Omega war glaube och sogar fast ma bei den Scheiben des Jahres im Poll dabei, glaube ich.

Der Sänger von Bölzer hat ne Swastika, Wolfsangel etc. tätowiert und sagt auch nur "Er hat damit nichts zu tun".
Deathspell Omega sind auf dem selben Label wie Satanic Warmaster, die wohl jeder kennt.

Aber vielleicht gefällt einigen die Mucke von denen nur besser, sonst versteh ich nicht dass hier mit (meiner Meinung) zweierlei Maß gemessen wird.
Zitieren
+5 #100 JabJab 2017-01-12 08:26
Soviel also zu: "Wir sind böse und uns ist alles egal". Black Metal ist eben doch kein Krieg.
Zitieren
+2 #99 Philipp 2017-01-12 08:12
Dieser Hinweis ist in dieser Form ein reines Lippenbekenntnis.
Zitieren

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv