„Wenn wir könnten, würden wir nur Bossa Nova spielen“ – Interview mit HECKLER

Puh, also musikmäßig hatte ich die Schweiz bisher eher nicht so auf der Kette, abgesehen von SPERMA und „den anderen“ KRANK, die es übrigens schon viel länger gibt als die Hamburger Band gleichen Namens. Angehört habe ich sie mir trotzdem noch nie. Aber egal. Ganz neuer Kram aus der Schweiz, genauer gesagt aus Basel, kommt nun nämlich in Form von HECKLER daher. Die haben Anfang des Jahres gerade ihr Demo veröffentlicht und planen für diesen Sommer bereits eine dreiwöchige Europatour. Da das aber eher „mager bis katastrophal“ verläuft, freuen sich die drei hierbei noch über tatkräftige Unterstützung seitens konzertveranstaltender Menschen. Außerdem wird in diesem knallhart-investigativen Interview die Verbindung der Band zur Rüstungsindustrie aufgedeckt und die existentiellste aller Fragen, „Warum sind wir hier?“, endlich abschließend beantwortet. Wenn das nicht zum Weiterlesen animiert…

heckler 2


So wahnsinnig lange scheint es eure Band ja noch nicht zu geben, zumindest ist das Demo erst Anfang diesen Jahres erschienen... Wann und wie genau ging denn alles los und wer macht was?

Raphi: Ich bin der Raphi und spiele Schlagzeug.

Sandro: Er ist auch der Bandkünstler.

Timo: Ja, sag mal was Vernünftiges.

S: Ich spiele Gitarre und singe.

R: Und wer bist du denn?

S: Ich bin der Sandro.

T: Ich bin der Timo, spiele Bass und schreie ebenfalls rum.

R: Und wie es angefangen hat, also das ist meine erste Band. Ich kenne den Sandro schon etwas länger und anfangs haben wir zu zweit ein wenig gejamt. Das fühlte sich ganz gut an, und dann haben wir in Basel und Umgebung etwas rumgefragt, ob ein Bassist/-in nicht Bock hätte mit uns Musik zu machen. Und so kam der Timo dazu und darauf gründeten wir die Band Heckler.

S: Ich kannte den Timo schon vorher.

T: Ja du, der Raphi aber nicht. Wir sind uns alle vorher vielleicht ein paar Mal begegnet, richtig gekannt haben wir uns aber nicht.


Raphael, zumindest für dich ist es die erste Band und besonders lange spielst du auch noch nicht Schlagzeug, wenn ich mich richtig erinnere. Wie sieht denn es mit der musikalischen Vorerfahrung der anderen Mitglieder aus?

S: Also ich studiere Musik, hauptsächlich Jazz.

R: Pff.

S: Deshalb habe ich mir auch gedacht es wäre endlich Zeit eine Band zu gründen, die Zukunft hat und man sein Geld mit verdienen kann.

(Gelächter)

T: Seit ich 15 bin spiele ich schon lärmende Instrumente. Ich habe anfangs unheimlich lange nach Bands gesucht und 2012 in meiner ersten Band gespielt, das war Töbsücht. Das lief Anfangs parallel, als wir Drei hier angefangen haben zu spielen, hat sich auch ziemlich schnell verfestigt. Naja, sonst habe ich auch keine Vorerfahrungen.

S: Warum hat mir das anfangs niemand gesagt dass ihr keine Vorerfahrungen habt?

T: (Lacht)


Wo verortet ihr eure musikalischen Einflüsse?

R: Für mich zumindest nicht einfach zu beantworten. Ich hatte noch nie eine feste Vorstellung wie wir uns anhören sollten. Mein Musikgeschmack und welche Bands ich höre macht natürlich stark aus wie ich Schlagzeug spiele.

S: Ich versuche Charlie Parkers Saxophon zu imitieren.

R: Wer ist der Charlie Parker, Sandro?

S: Ein Jazz-Saxophonist.

T: (Lacht) Schau, er schämt sich nämlich, wie er das so langsam und leise sagt. Die Mash-up Phase konnte ich bei Töbsücht ausleben, da haben wir zig Stile gemischt und versucht, alles was wir geil finden, in einem einzigen Song unter zu bringen, der auch dann irgendwie 6 Minuten lang ist und keiner checkt, dass das nur ein Song ist und nicht 5. Momentan höre ich ganz viel amerikanischen Hardcore Punk, der mich sicherlich auch beeinflusst, auch wenn ich das nicht bewusst so mache. Bands wie Blare oder Ajax beeinflussen da halt schon.

R: Eben bei mir sicher ähnlich. Ajax, Blood Pressure, einfach so Krach halt.

S: Und Bossa Nova!

T: Richtig! Wenn wir könnten, würden wir nur Bossa Nova spielen.


Und woher stammt der Bandname? Fehlt da nicht noch ein "& Koch" zur Vervollständigung? :D

S: Was, ich habe die Frage nicht verstanden.

T: "Fehlt da nicht noch ein & Koch zur Vervollständigung".

S: Doch.

(Gelächter)

S: Hat nicht mehr aufs Shirt gepasst.

T: Ja nein, der Raphi ist auf die Idee gekommen uns Heckler zu nennen. Das heisst ja Zwischenrufer oder Störenfried. Damit kann ich mich persönlich unheimlich identifizieren. Deshalb finde ich das einen grossartigen Bandnamen.

S: Ja aber eigentlich kommt das schon von Heckler & Koch.

T: Richtig, ich komme eigentlich aus der Rüstungsindustrie und plane so, mit der Band Geld dafür zu verdienen.


Für diesen Sommer plant ihr ja bereits eine Tour... Habt ihr tatsächlich Ambitionen, mit der Band irgendwas zu erreichen oder habt ihr einfach Bock, ein bisschen rumzukommen? Wo geht es überall hin?

S: Na klar, Geld verdienen!

T: Soll ich den Tourplan hervorholen?

R: Böh, ja weiss nicht, ich habe einfach Lust Punk zu machen, vor allem live spielen, neue Leute kennen lernen und vor allem andere Orte zu besuchen.

S: Ich will viel Geld verdienen.

R: Ja, wir machend das nur wegen dem Sandro.

S: Eigentlich ist das ja meine Band.

R: Wahr. Warte, was war nochmal die andere Frage?

T: Wo es überall hingeht.

R: Deutschland, Spanien, Polen..

T: Nein, Tschechien.

R: Ah, ok.

T: Schweden, Niederlande, Frankreich.

R: Sollte eine 3 wöchige Tour ab 1. Juli werden. Wir schauen mal wo es uns so hin verschlägt.

T: Zur Frage ob wir mit der Band wohin wollen, also was erreichen wollen, ich meine, was kann denn das heissen? I will ja kein Geld damit machen.

S: Was?

(Gelächter)

T: Ich meine, man kann ja mit Hardcore kein Geld verdienen und das ist auch richtig, richtig gut so. Ich möchte ehrlich gesagt auch nie in die Situation kommen, richtig Geld damit zu verdienen, weil es das dann kaputt macht. Ich will eigentlich gar nicht wohin kommen, ich habe einfach Bock Musik zu machen, so viel und so oft es geht. Wenn Leute das dann auch cool finden und spüren, dass wir daran auch Spass haben dann ist das natürlich klasse. Aber ich würde auch die nächsten 100 Shows vor 5 Leuten spielen.


Ja, nee, irgendwie sowas wollte ich schon hören. Ich finde es halt einigermaßen mutig, nur mit einem Demo eine 3-wöchige Tour zu planen. Hätte ja sein können, dass da ambitionierte Pläne hinter stecken wie „nächstes Jahr US-Tour“ oder so, aber klingt ja nicht so…

R: Könnte schon sein dass das manche verfrüht finden, wir haben dennoch enorm Bock zu schauen, was so geht und halt gut Strecke machen und ja, vor allem Shows zu spielen an Orten wo wir halt noch nie waren.

T: Würd ich schon machen, aber geplant ist nichts. Man spricht allerdings hinter vorgehaltener Hand immer wieder von Indonesien...

S: Stimmt, das mit Indonesien ist mir auch schon zu Ohren gekommen.. Allerdings sind wir ja noch nicht solange im Showbusiness unterwegs und das mit unserer Europa Tour ist glaube ich für jeden von uns erstmal ein grosses Ding. Aber so wie die Bandmotivation gerade ist, ist bestimmt noch vieles möglich.


Wie sieht es mit den Tourdaten aus? Was ist schon fix und wo möchtet ihr gern noch spielen, habt aber noch nix gefunden? Wie können interessierte Konzertveranstalterinnen Kontakt zu euch aufnehmen?

T: Es sieht ehrlich gesagt mager aus, mager bis katastrophal. Wir haben eine 3 wöchige Tour geplant und 4 fixe Daten bestätigt.

R: (Lacht)

T: Das sind nicht mal mehr 2 Monate hin. Wir haben fixe Daten in Norddeutschland, Freiburg und Barcelona. Wir waren auf Bestätigung von Göteborg und wo in Ostdeutschland. Selbst wenn die Daten alle klappen würden, gibt es mindestens noch 14 freie Tage.

R: Sonst füllen wir die halt mit Skateboarden und Ferien machen.

T: Plan wäre natürlich noch viel mehr Shows spielen. Wir machen das jetzt auch so, dass wir die PA mitnehmen, haben auch den Bus dafür. Wir planen auch einfach an Shows zu gehen und uns da spontan anmelden und fragen, ob wir nicht auch schnell ein 15 minütiges Set spielen können. Uns kann man über unsere Bandcamp Seite kontaktieren, ich checke auch jeden Tag die Mails. Schlussendlich spielen wir überall, in Wohnzimmer von Hanspeter..

R: Im Wald...

T: Ja klar, von mir aus auch im Wald.


Raphael, du machst auch das -wie ich finde- sehr gute SOLITUDE Fanzine, das du kostenlos verteilst. Wie lange bist du mittlerweile dabei und wie fing damit alles an?

R: Danke fürs Lob! Ich mache das Heft seit 2013. Es gab da halt kein Zine in der Umgebung, dann fand ich halt dann mache ich selbst eins.


Und du vertreibst das Ding ja tatsächlich kostenlos – wie kam es dazu?

R: Naja, schlussendlich ist das schon ziemlich bekloppt, das Zine gratis rauszuhauen, und nein, ich habe keine Geldgeber wie irgendwelche Nasen meinen. Da das Zine gratis ist, kann ich das immer an z.B. Konzerte mitnehmen und dann auslegen oder verteilen, schlussendlich ist das der Hauptgrund, nichts für das Heft zu verlangen. Zusätzlich hab ich ne Mailingliste. Wenn ein neues Zine draussen ist, schick ich das dann den Leuten auf der Liste.


Bringst du zur Tour ein paar neue Hefte mit?

R: Das ist zeitlich leider nicht möglich. Ich habe nach wie vor erst wenige Seiten fertig und müsste das Heft in eineinhalb Monaten, bis zur Tour also, fertig haben. Ich stresse mich selbst ungern, lasse mir Zeit mit dem Zine und setzte mir somit auch keine Deadline, weil es dann kein Spass mehr macht. Ich arbeite daran wenn ich Bock hab, wenn nicht dann halt nicht.


Plant ihr auch, bis zur Tour ein paar Tapes oder so dabei zu haben?

R: Wir haben schon ein Demotape gemacht. Die Merch-Maschine läuft!

T: Wie sau.

R: Ist natürlich der Sandro sehr froh darüber, können wir noch mehr Geld verdienen.

T: Richtig, der Sandro kriegt die Gewinne von unseren teuren Tapes. Wir haben gestern aufm Weg zu einem Konzert auch gleich alle 90 Tapes fertig gemacht, also Inlays und Textblätter gefaltet. Wir haben auch Shirts. Aufnäher sind in Planung.

R: Man kann unsere Musik auf der Bandcamp-Seite gratis runterladen.

heckler 1

Was sollten wir Fischköppe in letzter Zeit so punkmäßiges aus der Schweiz mitbekommen haben bzw. dringend kennenlernen?

R: Das letzte Konzert spielten wir z.B. mit Cancel The Sky und Edgar Wallach. Dann gibt es noch Final Nightmare aus Zürich, Defused sollte man sich anhören, dann gibt es noch moderne Hardcore Bands wie Keep Talking, Safe State, Lions. Dann gibt es noch Agent Of Kaos, Ravage Fix... Ich vergesse hier sicher noch ein paar Bands.

T: Ich würde sagen man sollte sich unbedingt mal Hässig aus Biel anhören, relativ neue D-Beat Band. Ach ja, ich bin übrigens auch ein Fischkopp, um das mal erwähnt zu haben.

R: Aha.

T: Ich komme auch aus den hohen Norden und kenne da trotzdem niemanden.


Tatsächlich? Woher kommst du denn und was hat dich von dort in die Schweiz verschlagen?

T: Eben, ich komme eigentlich aus Norddeutschland, da bin ich aufgewachsen, irgendwann hat sich dann beim Trampen die Gelegenheit ergeben, nach Basel in ein besetztes Haus zu ziehen, das war damals die bessere Alternative zu in die Schule gehen und bei meinen Eltern wohnen, und seitdem wohn ich hier.


Zum Schluß stellt euch doch bitte bandintern gegenseitig drei Fragen und beantwortet diese...

S: Wer hat Lust auf Pizza?

T: Iiich!

R: Ich!

S: Wuhuuu!

T: Das ist `ne geile Frage.

R: Sandro, warum kannst du so viel Bier saufen und nie auf die Toilette gehen müssen?

T: (Lacht)

R: Warum, mann?

S: Hmmmm.

R: Weisst du jetzt echt nicht was sagen?

S: Mein Vater hat mir damals gesagt, es sei wichtig dass man 3 bis 4 Liter Wasser am Tag trinkt.

T: Pfff was? (Lacht)

S: Ich kann mir meinen Bierkonsum ohne zu pissen auch nur so erklären. Wahrscheinlich ist meine Blase ständig über strapaziert, also wird ständig trainiert und wird so leistungsfähiger.

R: Timo, du bist dran.

T: Ich hab echt lange über eine Frage nachgedacht.

S: Was?

T: Tut mir leid, ich habe die Frage vorher gesehen. Hm, was für eine Frage kann man Band intern denn stellen, was fragt man denn da? Darum hab ich mir die Frage ausgedacht: Warum sind wir hier?

R: Keine Ahnung.

S: Geld.

(Gelächter)

Alle: Das war`s. Danke Pan!

Danke ebenfalls!

Anhören und Fan werden und dann kontaktieren und `ne Show machen geht übrigens alles unter https://hecklerpunk.bandcamp.com

Kommentare   

+4 #2 pan 2016-05-18 23:28
tja, dremu is halt immer topaktuell am puls der zeit 8)
Zitieren
+3 #1 FelixFlex 2016-05-18 11:41
Was ein Zufall. Ich veranstalte HECKLER zusammen mit der Fire and Flames Crew beim Protestera Konzert in der Alten Meierei am 07.07. Da ist der Zeitpunkt des Interviews ja top gewählt!
Zitieren

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv