Alex Gräbeldinger - Ein bekotztes Feinrippunterhemd ist der Dresscode zu meinem Lebensgefühl

Alex Gräbeldinger - Ein bekotztes Feinrippunterhemd ist der Dresscode zu meinem Lebensgefühl (Kopfnussverlag)

Ich habe ein Buch gelesen! Interessante Erfahrung.



Alex Gräbeldinger vereint in diesem Buch 15 Kolumnen in der Form von Tagebucheinträgen. Der regelmäßige Ox Leser (wie ich) kennt sie zwar schon, aber im Packet liest sich das dann doch besser.

Der Drummer der KARATE DISCO erzählt vom Wahnsinn des Alltags. Vom Scheitern an sich, der Umwelt und besonders am anderen Geschlecht. Von Reisen, Begegnungen mit der Polizei und allem, was er sonst so erlebt. Man könnte auch sagen, er erzählt vom Ficken und vom Saufen, das sag ich aber nicht, das würde sich nämlich doof anhören. Alex erzählt aus seinem Leben in sehr ehrlicher Art und Weise und beteuert das alles zu 98% wahr ist. Die Witze gehen meistens auf seine eigenen Kosten, was ihn noch sympathischer macht. Die verrückten Erlebnisse sind mal wieder ein Beweis dafür, dass man sich viele Sachen einfach nicht ausdenken könnte oder wer würde sich schon ausdenken, sich am Silvesterabend die Überbleibsel des Klogangs aufgrund mangelndem Toilettenpapiers abzuduschen?

Doof ist nur, dass es schon nach 160 Seiten vorbei ist. Dafür gibt es aber noch einige Zeichnungen von Aku! und ein Interview mit dem Autoren. Wer dann immer noch nicht genug hat, kann ein wenig mit dem Buch spielen und ein Daumenkino daraus basteln.

8 Punkte

 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv