DARK FUNERAL, NAGLFAR, ENDSTILLE, AMORAL, ASMODEUS / 27.03.06 - HH, Fabrik

0 Dislike0
Endzeitstimmung in Hamburg – Wolkenbruch und Blitz & Donner begleiten mich auf dem Weg nach Altona in die Fabrik. Wie sich später herausstellt, fegt sogar ein Tornado über die Hansestadt. Passende Umstände für ein Black Metal Konzert also? Ist Petrus erzürnt über das blasphemische Tun? Wer weiß...? Doch nicht nur das sorgt für „Zorn“. Heute Abend spielen gleichzeitig Fear Factory in der Markthalle und anscheinend ist das Konzert dort ausverkauft.
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

CANNIBAL CORPSE, KATAKLYSM, LEGION OF THE DAMNED / 06.04.06 - Fritz-Club, Berlin

0 Dislike0
Liebes Tagebuch,

es ist schrecklich, eine dunkle Wolke umgibt mich. Denn keiner will mir zuhören, schnüff. Was für ein Glück, dass ich dich habe, mein liebes Tagebuch – dir kann ich alles erzählen:
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

DISLIKE YOUR LEADER, MORBUS DOWN, NO REGRETS, CHAOS CONTROL / 31.03.2006 - Kiel, Roter Salon

0 Dislike0
Eigentlich sollten an diesem Abend neben Chaos Control noch zwei Berliner Bands spielen, dessen Namen mir jetzt gerade nicht einfallen wollen, aber durch einen glücklichen Zufall (naja, Ansichtssache) musste die Berliner absagen, und so entwickelte das ganze zu einem lokalen Stelldichein mit No Regrets, Morbus Down und Dislike your Leader.
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

KEEP IT TRUE VI Warm Up Show / 07.04.2006 - Dittigheim, Sporthalle

0 Dislike0
Nach einer kurzen Nacht machte sich unsere nunmehr achtköpfige Reisegruppe auf den Weg von Berlin nach Baden-Württemberg, wo erst die Warm Up Show in Dittigheim und am Tag danach das eigentliche Keep It True-Festival in Lauda-Königshofen stattfinden sollten. Das Keep It True (KIT) ist ein Underground-Festival von Freaks für Freaks, von der stilistischen Ausrichtung vergleichbar mit dem Headbangers Open Air, also volle Kanne 80ies Metal. Dazu werden eigens Bands wieder animiert, von denen man seit Ewigkeiten nix gehört hat, alte, weiterhin aktive Kapellen rangeholt oder natürlich auch junge Hüpfer, die sich diesem Stil verschrieben haben. Das alles dann für extrem faire Preise, die Warm Up-Show kostete 8,- Euro Eintritt, dat Festival 17,- Euro im VVK!
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv